SECHZIGMÜNCHEN.
 

Die Bayerische erhöht Sponsoring signifikant.

Martin Gräfer (rechts) und Marc-Nicolai Pfeifer freuen sich über den Ausbau der Partnerschaft. 

Der Hauptsponsor des TSV 1860 München, die Versicherungsgruppe die Bayerische, erhöht ihr Engagement bei den Löwen in erheblichem Ausmaß. Um weiteren sportlichen Erfolg beim TSV 1860 München möglich zu machen, gab die Bayerische den Geschäftsführern der Löwen das Angebot, zusätzliche finanzielle Mittel zur Verfügung zu stellen. Auf dieser Basis erarbeitete die Geschäftsführung akribisch ein Konzept im wirtschaftlichen und sportlichen Bereich, das von den beiden Gesellschaftern der KGaA unterstützt wurde. Möglich gemacht wurde dieses Sponsoring durch die Bereitschaft von Hasan Ismaik, auf eine Anrechnung der Sponsoringleistungen auf das von ihm Ende Juni gewährte Darlehen zu verzichten.

Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen, freut sich auf die weitere Zusammenarbeit: „Der TSV 1860 München ist für uns eine Herzensangelegenheit. Deshalb haben wir unter dem Leitgedanken „Mission Comeback“ unser Sponsoring signifikant und im knapp siebenstelligen Bereich erhöht, um mit dazu beizutragen, dass die Löwen in der Tabelle vorne mitspielen und Günther Gorenzel und Michael Köllner den dafür nötigen Handlungsspielraum erhalten. In einer sehr vertrauensvollen Zusammenarbeit mit beiden Gesellschaftern und der Geschäftsführung der Löwen ist es uns gelungen, hier einen hoffentlich wirkungsvollen Beitrag zu leisten.“

Im Rahmen der gemeinschaftlichen Gesamtkonzeption konnte die Bayerische zwei Geschäftspartner der Versicherung für ein Sponsoring gewinnen: Mit dem IT-Anbieter is2 AG kam ein Neuzugang in die Löwen-Familie und die Immobiliengesellschaft Domicil Real Estate Group AG verlängerte ihren Vertrag. Beide zusammen sorgen dafür, dass sich die Sponsoringsumme um einen mittleren sechsstelligen Betrag erhöht.

„Ich danke unserem Hauptsponsor die Bayerische für die Bereitschaft, sich mit diesem finanziell äußerst bedeutsamen Betrag zusätzlich zu engagieren“, sagt der kaufmännische Geschäftsführer Marc-Nicolai Pfeifer. „Einen Sponsoringvertrag auf diesem Niveau abzuschließen dauert normalerweise eine sehr lange Zeit, in Zusammenarbeit mit meinem Geschäftsführerkollegen Günther Gorenzel, den beiden Gesellschaftern und unserem Hauptsponsor haben wir diesen Vertrag innerhalb von rund 14 Tagen auf die Beine gestellt. Ich bedanke mich beim Vorstand der Bayerischen und bei allen Mitarbeitern, die an diesem Projekt beteiligt waren. Dem Vertragsabschluss für diesen äußert bedeutsamen finanziellen Beitrag gingen inhaltlich sehr gute Gespräche mit dem Marketing-Team voraus. Dieser neue Vertrag ist ein wichtiger Eckpfeiler und eine entscheidende Hilfe, um unseren Spieler-Kader wettbewerbsfähig zu verstärken. Mit ihrer Initiative war die Bayerische Vorlagengeber für ein Gesamtpaket, das uns in die Lage versetzt, mit einem wettbewerbsfähigen Kader in der 3. Liga an den Start zu gehen.“

Durch die signifikante Aufstockung der Sponsoringleistung konnten Geschäftsführer Sport Günther Gorenzel und Cheftrainer Michael Köllner mit Stephan Salger von Arminia Bielefeld bereits eine erste Spieler-Verpflichtung realisieren. Eine weitere Neuverpflichtung wird zeitnah veröffentlicht werden.

Weitere Meldungen
30.07.2021U21: „Stabile Defensive“ ist für Schmöller gegen Ingolstadt II das Grundgerüst.
 
30.07.2021Happy Birthday zum 75. Geburtstag, Ferdl Keller!
 
29.07.2021Köllner: „Ich freue mich tierisch, wenn der Löwe auswärts wieder brüllt!“
 
29.07.2021Sechzig auswärts in Hessen.
 

HAUPTPARTNER

 

EXKLUSIVPARTNER

   
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: