SECHZIGMÜNCHEN.
 

Löwen-Traumstart mit 3:1-Erfolg in Meppen.

Stefan Lex brachte die Löwen bereits in der 3. Minute mit einem 20-Meter-Schuss in Führung. 

Gelungener Saisonstart für die Löwen mit einem 3:1-Erfolg beim SV Meppen. Stefan Lex Lex hatte die Sechzger bereits in der 3. Minute in Führung gebracht. Nach dem überraschenden Ausgleich von Dejan 1:1 Bozic (54.) war es Quirin Moll, der mit einem abgefälschten Freistoß die erneute Führung erzielte (59.). In der Nachspielzeit machte Sascha Mölders den Deckel drauf (90.+2).

STIMMEN Köllner: „Vom Kopf her sind wir weiter als mit den Füßen!“

Personal: Löwen-Cheftrainer Michael Köllner musste zum Saisonauftakt in Meppen auf Ahanna Agbowo (Mittelhand-OP) verzichten. Nich im 18er-Kader standen der dritte Torhüter György Szekely, Neuzugang Tim Linsbichler, Matthew Durrans, Semi Belkahia, Marco Mannhardt, Milos Cocic und Maxim Gresler. Sie werden am Wochenende die U19 bzw. die U21 verstärken. Im Vergleich zum DFB-Pokalspiel gegen Eintracht Frankfurt gab es nur eine Veränderung in der Startelf. Für Dennis Erdmann begann Daniel Wein. Neuzugang Martin Pusic nahm zunächst auf der Bank Platz.

Spielverlauf: Traumstart für die Löwen in die Saison. Nach etwas mehr als zwei Minuten zappelte der Ball bereits im Meppener Netz. Einen hohen Ball von Fabian Greilinger pflückte Sascha Mölders vor dem Strafraum aus der Luft, legte nach hinten zu Stefan Lex ab. Der hielt aus 20 Metern mit rechts einfach drauf, traf zum 1:0 ins linke Eck (3.). Im Anschluss an einen Konter konnte Florian Eggerer das Zuspiel von Lex auf Mölders kurz vorm Fünfmeterraum im letzten Moment klären (9.). Einen Eckball von der rechten Seite, den Phillipp Steinhart getreten hatte, erwischte Mölders mit dem Kopf. Der Torjäger zielte aber knapp am rechten Pfosten vorbei (15.). In der 17. Minute checkte Lars Bünning kurz vor dem Strafraum Mölders weg, sonst wäre der 35-Jährige frei durch gewesen. Sechs Minuten später konnte Steffen Puttkammer den schnellen Greilinger nur noch per Foul kurz vorm Strafraum stoppen (23.). Der Meppener Routinier sah dafür Gelb, der 19-Meter-Freistoß von Phillipp Steinhart landete in der Mauer. Die erste Chance des Spiels bot sich den Emsländern nach mehr als einer halben Stunde. Markus Ballmert erlief im Rücken der 1860-Abwehr den Ball kurz vor der rechten Grundlinie, seine flache Hereingabe grätschte Marius Willsch am langen Pfosten gerade noch vor dem Ex-Löwen Valdet Rama weg (34.). Mit einem abgefälschten Schuss vom linken Strafraumeck – Ballmert brachte noch das Bein dazwischen – traf Greilinger nur das Außennetz (40.). Nach Zuspiel von Willsch zog Erik Tallig aus 25 Metern mit links in zentraler Position ab, der Ball senkte sich gefährlich ab, ging aber trotzdem knapp über den Querbalken (41.). Eine Kopfballablage von Marius Willsch nahm Mölders aus acht Metern artistisch per Fallrückzieher, die Kugel landete aber deutlich neben dem Meppener Tor (44.). Mit einer hochverdienten 1:0-Führung für die Löwen ging’s in die Kabine.

Direkt nach Wiederbeginn prüfte Tallig mit einem gefährlichen Aufsetzer aus 23 Metern SVM-Keeper Luca Plogmann, der den Schuss aus dem rechten unteren Eck kratzte (46.). Auf der anderen Seite lief Rama nach einem Steilpass der Löwen-Abwehr auf und davon, umkurvte Marco Hiller und schob ins leere Tor ein. Doch schon lange vorher hatte Linienrichter Kevin Domnick die Fahne wegen einer Abseitsstellung des Stürmers gehoben (47.). Die Gastgeber erhöhten nun deutlich die Schlagzahl, versuchten die Sechzger unter Druck zu setzen. In der 54. Minute der Ausgleich. Steffen Puttkammer flankte aus dem zentralen Halbfeld nach links auf Dejan Bozic, der verlängerte per Kopf an den langen Pfosten, wo Rene Guder dem Ball mit dem rechten Fuß nach innen legte. Per Flugkopfball drückte Bozic die Kugel zum 1:1 über die Linie. Die Antwort folgte prompt. Ein Freistoß aus 20 Metern von Quirin Moll wurde von der Mauer gegen die Laufrichtung von Torhüter Plogmann abgefälscht, die Kugel landete zum 2:1 im rechten Eck (59.). Es folgten wütende Angriffe der Emsländer, die aber den Sechzger Räume für Konter boten. Diese konnten sie aber zunächst nicht nutzen, weil die Genauigkeit beim letzten Pass oder der Flanke fehlte. Ein Tallig-Drehschuss aus 16 Metern nach Willsch-Flanke parierte in der 81. Minute Plogmann. Kurz danach sprang Hassan Amin an der Mittellinie mit beiden Beinen nach vorne in Daniel Wein hinein. Schiedsrichter Robin Braun zögerte keinen Moment, zeigte dem Meppener die Rote Karte. In Überzahl spielten die Löwen clever die Führung nach Hause. Der eingewechselte Richy Neudecker scheiterte in der Schlussminute im Eins-gegen-Eins an Plogmann. Auf der anderen Seite setzte Bozic einen Schuss, bedrängt von Dennis Erdmann, knapp übers Tor (90.+1). Besser machte es auf der anderen Seite Mölders. Einen Lupfer von Steinhart ließ er zunächst aufspringen, nahm die Kugel dann aus 17 Metern volley, traf zum 3:1 ins lange Eck (90.+2). Damit erlebten die Löwen einen optimalen Start in die Saison.

STENOGRAMM, 1. Spieltag, 19.09.2020, 14 Uhr

SV Meppen – 1860 München 1:3 (0:1)

SVM: 1 Plogmann (Tor) – 15 Ballmert, 22 Puttkammer, 19 Bünning, 7 Amin – 16 Egerer, 14 Evseev – 18 Guder, 11 Piossek, 27 Rama – 33 Bozic.
Ersatz: 32 Domaschke (Tor) – 3 Jesgarzewski, 6 Andermatt, 10 Tankulic, 23 Krüger, 25 Al-Hazaimeh, 29 El-Helwe.

1860: 1 Hiller (Tor) – 25 Willsch, 5 Moll, 6 Salger, 36 Steinhart – 17 Wein – 8 Tallig, 7 Lex, 14 Dressel, 11 Greilinger – 9 Mölders.
Ersatz: 40 Kretzschmar (Tor) – 3 Lang, 13 Erdmann, 19 Pusic, 21 Ngounou Djayo, 31 Neudecker, 33 Klassen.

Wechsel: Tankulic für Rama (62.), El-Helwe für Guder (74.), Al-Hazaimeh für Eseev (84.) – Neudecker für Greilinger (65.), Erdmann für Lex (70.), Pusic für Mölders (90.+3).

Tore: 0:1 Lex (3.), 1:1 Bozic (54.), 1:2 Moll (59.), 1:3 Mölders (90.+2).
Gelbe Karte: Puttkammer, Bünning, Guder – Moll, Dressel, Mölders, Beer (Co-Trainer), Salger.
Rote Karte: Amin (82., grobes Foulspiel).
Zuschauer: 500 in der Hänsch-Arena.
Schiedsrichter: Robin Braun (Wuppertal); Assistenten: Kevin Domnick (Mülheim a.d. Ruhr), Florian Visse (Ibbenbüren).

Bildergalerie
Download
 

Spielbericht Spieltag 01

Video
Weitere Meldungen
19.10.2020ALFA Recycling unterstützt die Löwen auch zukünftig als Partner.
 
19.10.2020Der TSV 1860 München sagt Nein zu Rassismus & Gewalt.
 
18.10.2020Über 400.000 TV-Zuschauer sehen Löwen in Rostock live.
 
17.10.2020U19 gewinnt in Burghausen – Konjuhi & Brönauer treffen doppelt.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

         
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.