SECHZIGMÜNCHEN.
 

U21: Schmöller hofft auf Lerneffekt gegen Deisenhofen.

Matthew Durrans soll dem Angriff der kleinen Löwen gegen Deisenhofen mehr Durchschlagskraft verleihen. 

Der Start nach der halbjährigen Corona-Unterbrechung ging für die U21 in der Bayernliga Süd punktetechnisch in die Hose. Nun steht für das Team von Trainer Frank Schmöller am Samstag, 3. Oktober, beim FC Deisenhofen die nächste Herausforderung auf dem Programm. Anpfiff auf der Sportanlage des Tabellenzweiten ( Am Sportplatz 22, 82041 Deisenhofen) ist um 15 Uhr.

Livestream auf sporttotal.tv >>

Rein räumlich ist die Partie in Deisenhofen, einem Ortsteil von Oberhaching, ein Derby. Gerade einmal sieben Kilometer Luftlinie sind es vom Trainingsgelände der Löwen an der Grünwalder Straße dorthin. Der FC Deisenhofen hat in den letzten Jahren von der guten Nachwuchsarbeit ebenso profitiert, wie von der Tatsache, dass die SpVgg Unterhaching keine Reserve mehr unterhält. Viele der Jugendspieler, die der A-Jugend des Drittligisten entwachsen sind und keinen Profivertrag erhielten, wechselten in der Vergangenheit zum FCD.

„Wir brauchen gegen Deisenhofen eine Steigerung und eine konzentrierte Leistung über 90 Minuten“, sagt Trainer Frank Schmöller. Bei der 0:2-Niederlage gegen den FC Ingolstadt war er mit der Spielweise seines Teams nicht unzufrieden. „Wir haben nur nicht die Tore gemacht und zwei billige Gegentore kassiert“, moniert er.

Im Gegensatz zu vielen Teams der Liga, die ihre Runde nach der Corona bedingten Unterbrechung fortsetzt, musste die Löwen-U21 einen Umbruch verkraften. „Normalerweise wird unsere Mannschaft im zweiten Abschnitt der Saison stärker. Nun mussten wir mitten in der Spielzeit eine neue Mannschaft aufbauen, die sich erst an Tempo und Härte in der Bayernliga anpassen muss. Außerdem werden dort die kleinsten Fehler sofort bestraft.“

Doch Schmöller ist ein alter Trainerfuchs, weiß, wie er seine Jungs auf die geänderten Anforderungen vorbereiten muss. „Wir sind die Woche ein Stück weitergekommen. Die Mannschaft befindet sich auf einem guten Weg, hat ordentliche Trainingsleistungen gezeigt. Wir müssen aber auch was Zählbares mitnehmen“, fordert Schmöller. „Aber: wir brauchen Geduld mit den Jungs, müssen ihnen Fehler zugestehen. Jedoch sollten sie schnell daraus lernen.“

Matthew Durrans wird die kleinen Löwen gegen Deisenhofen verstärken. Der eine oder andere, der bei den Profis keine Berücksichtigung für den Kader in Zwickau findet, könnte noch dazukommen.

Weitere Meldungen
28.11.2020Köllner nach dem 2:2 gegen Türkgücü: „Ich bin stolz auf meine Mannschaft!“
 
28.11.2020Löwen erkämpfen in Unterzahl einen Punkt im Stadtderby.
 
27.11.2020Köllner vor Türkgücü: „Wir müssen die Schlüsselspieler rausnehmen!“
 
27.11.2020SECHZIG - Das Löwenmagazin gegen Türkgücü ist online.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

         
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.