SECHZIGMÜNCHEN.
 

UPDATE: Keine Zuschauer gegen Lübeck und Saarbrücken zugelassen.

Für die kommenden beiden Heimspiele sind keine Zuschauer zugelassen. 

UPDATE VOM 09.10.2020:

Aufgrund eines Anordnungsbescheides der Stadt München sind für die kommenden beiden Heimspiele des TSV 1860 München gegen den VfB Lübeck und den 1. FC Saarbrücken keine Zuschauer zugelassen.

Der TSV 1860 München bedauert die Entwicklung der Inzidenzzahlen, die nochmal deutlich gestiegen sind und dafür sorgen, dass die zuerst 3.000 und danach noch 1.500 Löwen-Fans, die sich auf einen Stadionbesuch gefreut hatten, nicht ins Stadion kommen dürfen.

Gleichzeitig möchten wir an dieser Stelle alle Löwen sensibilisieren, im Alltag die Hygieneregeln und Abstandsgebote einzuhalten, damit sich die Pandemielage baldmöglichst verbessert und wir hoffentlich bald wieder mit unseren Fans im Rücken antreten können.


UPDATE und Information über die Ticketvergabe:

Liebe Löwenfans,

am gestrigen Abend um 17:55 Uhr erhielt der TSV 1860 München den offiziellen Anordnungsbescheid der Stadt München, der uns abschließend das bestätigte, was wir Euch gestern Nachmittag bereits mitgeteilt haben. Für unser Heimspiel am kommenden Samstag gegen den VfB Lübeck sind 1.500 Zuschauer zugelassen.

Die Freude der Mannschaft und Verantwortlichen auf euch ist weiterhin riesig groß und ungebrochen und wir wissen sehr zu schätzen, dass wir endlich wieder unsere Spiele vor den lautstarken Löwenfans im Grünwalder Stadion spielen können. Gleichzeitig war die für alle neue Übung der Rudelbildung enorm wichtig – von den 10.266 Dauerkarten-Inhaber haben sich 3.000 Personen für das Spiel am Samstag registriert.

Mit der gestrigen Anordnung stellt sich nun die Aufgabe im Rahmen der zur Verfügung stehenden Zeit und technischen Möglichkeiten die Zahl der Registrierungen auf die für Samstag genehmigte Zahl von 1.500 Zuschauer zu reduzieren.

Wir bitten um Verständnis, dass wir leider nicht alle 3.000 Fans glücklich machen können und haben folgende Regelung getroffen: Die Plätze für das Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Lübeck werden unter den registrierten Gruppen verlost. Wer kein Losglück hat und daher keines der 1.500 Tickets erhält, bekommt mit seinem Rudel für das nächste Heimspiel, zu dem wir Fans zulassen dürfen, hoffentlich schon die Partie gegen den 1. FC Saarbrücken, eine exklusive Vorbuchungsmöglichkeit.

Und wie erfahrt ihr nun, wer dabei ist und wer nicht? Schaut am Freitag ab 10 Uhr unter www.tsv1860-ticketing.de in Euer Kundenkonto. Sind dort unter „Reservierte Karten“ eure Tickets für das Spiel gegen Lübeck zu finden, seid ihr dabei und könnt diese Tickets personalisieren und drucken. Wenn nicht, bekommt ihr für Euer Rudel die exklusive Vorbuchungsmöglichkeit für das nächste Heimspiel mit Fans. Wie das abläuft, werden wir denjenigen zeitnah mitteilen.

Wir wissen, diese Lösung ist nicht ideal und der eine oder andere wird beim nächsten Spiel keine Zeit haben, eine andere Rudel-Zusammensetzung benötigen oder andere Probleme haben. Bitte schreibt in diesem Fall an tickets@tsv1860.de. Wir werden versuchen, diese nicht durch uns verschuldete Situation fanfreundlich zu lösen und hoffen, dass es keine weiteren Änderungen gibt.

Danke für Euer Verständnis!

Eure Löwen.


Der TSV 1860 München hat am heutigen Nachmittag aus den Medien erfahren, dass die Stadt München für das Heimspiel am kommenden Samstag gegen den VfB Lübeck nun lediglich 10% der maximal möglichen Zuschauerauslastung genehmigt. Dies bedeutet, dass 1.500 Zuschauer das Spiel im Stadion verfolgen dürfen.

Auf Nachfrage wurde uns dieser Medienbericht im weiteren Verlauf des Nachmittages bestätigt. Gemäß sämtlichen Vorgesprächen mit der Stadt München und den Verbänden wäre bei einem 7-Tage-Indizendwert von aktuell unter 35 jedoch eine Zulassung von 20%, somit 3.000 Zuschauer, gestattet gewesen. Von einer Zulassung von 10% war in geführten Gesprächen der letzten Wochen keine Rede. Es gab eine klare Regelung: Liegt der Inzidenzwert über 35 wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit gespielt, liegt der Wert darunter, können 3.000 Zuschauer zugelassen werden.

Ausgehend von diesen Vereinbarungen des TSV 1860 zusammen mit der Stadt München wurden die Planungen für das Heimspiel gegen den VfB Lübeck vorangetrieben und waren mit der „Rudelbildung“ im Lauf des heutigen Tages auch bereits weitgehend abgeschlossen.

Die jetzt gefällte Entscheidung trifft bei uns auf Unverständnis und wirft sämtliche Planungen der vergangenen Wochen über den Haufen. Die Löwen werden Ihren treuen Fans zeitnah eine Lösung der Ticketvergabe für das Heimspiel am Samstag präsentieren, werden nach aktueller Lage aufgrund dieser Entscheidung der Stadt München jedoch der Hälfte des Löwen-Rudels, das sich bereits auf einen Stadionbesuch gefreut hatte, wieder absagen müssen.

Weitere Meldungen
28.11.2020Köllner nach dem 2:2 gegen Türkgücü: „Ich bin stolz auf meine Mannschaft!“
 
28.11.2020Löwen erkämpfen in Unterzahl einen Punkt im Stadtderby.
 
27.11.2020Köllner vor Türkgücü: „Wir müssen die Schlüsselspieler rausnehmen!“
 
27.11.2020SECHZIG - Das Löwenmagazin gegen Türkgücü ist online.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

         
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.