SECHZIGMÜNCHEN.
 

U19 besiegt Ismaning erst in der Nachspielzeit.

Alles schien gegen Ismaning in die richtige Richtung zu laufen, als Claudio Milican das 1:0 in der 20. Minute erzielte. 

Nur knapp gewann die Löwen-U19 ihr Heimspiel gegen den FC Ismaning. Ein verwandelter Elfmeter von Valdrin Konjuhi in der 5. Minute der Nachspielzeit bedeutete den 2:1-Siegtreffer. Claudio Milican hatte die Junglöwen in Führung gebracht (20.), Matthew Atkinson glich mit dem Halbzeitpfiff aus (45.).

Die Löwen-U19 kam mit einem blauen Auge davon. So sah es auch Trainer Benjamin Götz. „Wir wollten unbedingt gewinnen und wir haben auch gewonnen. Das ist aber das einzig Positive“, brachte der 34-Jährige die 90 Minuten plus Nachspielzeit auf den Punkt. Dabei begann sein Team nicht schlecht. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase kamen die Junglöwen immer besser in die Partie und gingen durch Claudio Milican in Führung. Einen Freistoß halblinks kurz vor der Strafraumkante zirkelte der Verteidiger mit rechts aufs Tor, in der Mitte verpasste die FCI-Verteidigung genauso wie Anian Brönauer, am irritierten Keeper Fabio Rasic vorbei schlug der Ball zum 1:0 ins lange Eck (20.). Einmal mehr versäumten es die Junglöwen, in der Folge nachzulegen. Und so kam es, wie es kommen musste. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau am eigenen Strafraum konnte der erste Versuch der Ismaninger noch geblockt werden, den zweiten ließ sich Matthew Atkinson nicht entgehen, traf zum 1:1 (45.).

Dieser Treffer kurz vor der Pause zeigte Wirkung. Es folgte eine schwache zweite Hälfte der Sechzger. Kurz nach Wiederanpfiff musste Maximilian Rothduscher im Junglöwen-Tor sogar den Rückstand verhindern (50.). Es war der Auftakt zu einer „wilden 2. Halbzeit“, wie es Götz bezeichnete. Während die Hausherren weit unter ihrem Niveau spielten, schlug Ismaning immer wieder lange Bälle und setzte hinterher. „Es war eine ganz schwache 2. Halbzeit“, bilanzierte der Löwen-Coach, der trotzdem einige gute Chancen seines Teams zu sehen bekam. So traf Leon Tutic nach seiner Einwechslung nur die Latte, Brönauer scheiterte ebenso wie Valdrin Konjuhi in aussichtsreicher Position. Doch zumindest zeigten die Sechzger Moral, gaben nicht auf und wurden spät belohnt. Maxim Gresler hatte in der 4. Minute der Nachspielzeit von links geflankt, ein Ismaninger konnte die Hereingabe nur mit der Hand abwehren, Schiedsrichter Sascha Reus entschied vollkommen zu Recht auf Elfmeter. Konjuhi behielt die Nerven, verwandelte sicher zum 2:1-Endstand (90.+5). „Das hat uns in dieser Situation brutal geholfen“, so Götz.

„Schade, dass wir die gute Trainingswoche nicht auf den Platz bringen konnte“, bilanzierte der Trainer. „Das war heute in allen Belangen zu wenig. Wir haben nicht annähernd unser Niveau erreicht. Fußballerisch haben wir in der 2. Halbzeit nicht gut agiert. Das darf uns nicht passieren.“ Dazu kam der eklatante Fehler im Spielaufbau vorm 1:1. „Den Ausgleich haben wir Ismaning geschenkt. Natürlich war es ein ungünstiger Zeitpunkt, trotzdem darf uns das nicht so belasten.“ Unterm Strich bleibt die Erkenntnis: „In Rosenheim haben wir nach einem guten Spiel nur einen Punkt mitgenommen, heute nach einem deutlich schwächeren drei Punkte. Nichtsdestotrotz müssen wir in jedem Spiel deutlich besser spielen.“

STENOGRAMM, 4. Spieltag, 10.10.2020, 15 Uhr

TSV 1860 München – FC Ismaning 2:1 (1:1)

1860: Rothdauscher (Tor) – Milican, Glück, Auerhammer (52., Kovacevic), Gresler – Brönauer (86., Breitschaft), Wach (52., Dordan), Cocic – Bell, Konjuhi, Knöferl (57., Tutic).

Tore: 1:0 Milican (20.), 1:1 Atkinson (45.), 2:1 Konjuhi (90.+5, Handelfmeter).
Gelbe Karten: Knöferl, Glück, Bell, Dordan, Cocic – Krizanac, Lommer, Koller.
Zuschauer: 75 Trainingsgelände Grünwalder Straße.
Schiedsrichter: Sascha Reus; Assistenten: Maximilian Heliosch, Moritz Decker.

Weitere Meldungen
22.10.2020Termine für die Spieltage 13 bis 16 festgelegt.
 
21.10.2020Köllner: „Wir haben uns ein Stück weit selbst geschlagen!“
 
21.10.2020Löwen verlieren gegen Saarbrücken unglücklich 1:2.
 
21.10.2020Neue Folge im Löwen-Podcast: Bernhard Lang.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

         
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.