SECHZIGMÜNCHEN.
 

U19 gewinnt in Burghausen – Konjuhi & Brönauer treffen doppelt.

U19-Kapitän Anain Brönauer traf bei Wacker Burghausen doppelt. 

Pflichtaufgabe erfüllt: Die Löwen-U19 gewann mit 4:2 bei Wacker Burghausen. Nach dem 0:1-Rückstand durch Christian Fischer (22.) drehte Valdrin Konjuhi mit einem Doppelpack (33. und 56.) die Partie. Anian Brönauer traf sogar zum 3:1 (71.). Nachdem Nicolas Barth nochmals den Anschluss herstellen konnte (77.), erzielte erneut Brönauer den Endstand (80.).

Die Junglöwen kamen gut in die Partie, hatten auch einige Möglichkeiten, um in Führung zu gehen, wurden dann aber in der 22. Minute eiskalt erwischt. Der Ball kam von der rechten Angriffsseite in die Mitte, Christian Fischer drang anschließend in den Strafraum ein, traf kurz vorm Fünfmetereck zum 1:0 für Burghausen. Doch das Team von Trainer Benjamin Götz reagierte gut, blieb ruhig, spielte zielstrebig nach vorne und wurde in der 33. Minute nach einer sehenswerten Kombination mit dem Ausgleich belohnt. Daniel Winkler hatte in die Spitze gepasst, Valdrin Konjuhi spielte auf Julian Bell, der wieder zurück zum Torjäger, der im Strafraum mit seinem starken linken Fuß das 1:1 erzielte. Trotz drückender Überlegenheit der Sechzger in der Folge ging es mit diesem Ergebnis in die Kabine.

Auch in der 2. Halbzeit ließen die Junglöwen nicht nach, kamen folgerichtig zu Toren. In der 56. Minute verwertete Konjuhi eine Linksflanke am Elfmeterpunkt zum 2:1. Eine Viertelstunde später konnte der Abschluss nach Hereingabe von rechts durch Bell noch abgewehrt werden, doch Anian Brönauer war zur Stelle, verwertete den Abpraller (71.). Doch die Gastgeber schafften nochmals den Anschluss. Nach einem Angriff über links konnte die Flanke nicht verhindert werden, in der Mitte stimmte die Zuordnung nicht und so verkürzte Nicolas Barth auf 2:3 (77.). Lange wehrte die Hoffnung der Burghausener nicht. Der eingewechselte Vito Kreuzpainter brachte eine zu lang geratene Linksflanke von rechts wieder in die Mitte, wo Brönauer mit dem Kopf zur Stelle war und zum 4:2-Endstand traf (80.). Damit war die Partie entschieden. Anschließend leistete sich Götz den Luxus, seine beiden Doppeltorschützen vom Feld zu nehmen.

Der Löwen-Trainer sprach von einer „sehr guten Partie“ seiner Mannschaft. „Es war nicht einfach, auf dem tiefen Rasen zu spielen.“ Zumal der Gegner, wie erwartet, sich weit zurückzog und auf Konter lauerte. „Wir hatten alles unter Kontrolle, waren aber in der 1. Halbzeit nicht so zielstrebig“, monierte Benjamin Götz. „Die 2. Halbzeit war dann das Beste, was wir in dieser Saison gespielt haben“, lobte er seine Jungs. „Wir hatten die absolute Kontrolle, hohen Ballbesitzanteil und spielten uns viele Chancen heraus. Auch nach dem Anschlusstreffer von Burghausen ist die Mannschaft ruhig geblieben.“ Auch deshalb sprach der 34-Jährige von einem „guten und konzentrierten Auftritt, auch wenn das Ergebnis das vielleicht nicht widerspiegelt. Burghausen war sehr effektiv, hat aus drei Chancen zwei Tore gemacht. Da müssen wir besser verteidigen“, gibt es noch Defizite aufzuarbeiten. „Jetzt werden wir erst mal den Sieg geniessen!“

STENOGRAMM, 5 Spieltag, 17.10.2020, 11.30Uhr

SV Wacker Burghausen – TSV 1860 München 2:4 (1:1)

1860: Rothdauscher (Tor) – Milican (85., Kovacevic), Glück, Winkler, Zech – Brönauer (80., Kuhn), Wach, Dordan – Bell(74., Kreuzpainter), Konjuhi (80., Beutel), Tutic (74., Zivanovic).

Tore: 1:0 Fischer (22.), 1:1 Konjuhi (33.), 1:2 Konjuhi (56.), 1:3 Brönauer (71.), 2:3 Barth (77.), 2:4 Brönauer (80.).
Gelbe Karten: Ramstetter –.
Zuschauer: 100 Nebenplatz Wacker-Arena
Schiedsrichter: Fabian Buechner; Assistenten: Maximilian Scheungrab, Erich Sanladerer.

Download
 

Spielbericht Spieltag 05

Weitere Meldungen
19.10.2020ALFA Recycling unterstützt die Löwen auch zukünftig als Partner.
 
19.10.2020Der TSV 1860 München sagt Nein zu Rassismus & Gewalt.
 
18.10.2020Über 400.000 TV-Zuschauer sehen Löwen in Rostock live.
 
17.10.2020U21 „vogelwild, ohne jede Inspiration“ beim 0:2 gegen Hankofen-Hailing.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

         
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.