SECHZIGMÜNCHEN.
 

Der TSV 1860 München sagt Nein zu Rassismus & Gewalt.

Die Löwen beziehen Position und stehen für Werte wie Respekt, Integration, Offenheit und Zusammenhalt. 

Die Löwen stehen für Werte wie Respekt, Integration, Offenheit und Zusammenhalt. Unter dem Slogan „Ein Team – ein Weg“ haben Michael Köllner und Günther Gorenzel die Richtung im sportlichen Bereich vorgegeben. 

Auch hat die 3. Liga in ihrer aktuellen Kampagne, bei der 1860-Kapitän Sascha Mölders mitwirkt, den selben Leitgedanken: „Wir sind ein Team, bunt, gemischt, zusammen stark. Wir sind Kämpfer gegen Ausgrenzung und Hass. Wir reißen Mauern ein, bauen Brücken auf. Nur gemeinsam können wir alles erreichen, weil wir alle in einer Liga spielen. Rassismus hat bei uns keinen Platz!“

Das ist die Botschaft, der sich der TSV 1860 München verpflichtet fühlt. Besonders in den schwierigen Zeiten von Corona hat der Verein eine Vorbildfunktion, sorgt sich nicht nur um das Wohl und die Gesundheit von Mitgliedern und Fans, sondern steht für eine geistige Grundhaltung, in der Gewalt, Beschimpfungen und Diffamierungen keinen Platz haben. Deshalb bedauern wir auch den Instagram-Torjubel von Dennis Erdmann, der im Kontext mit den Geschehnissen in Frankreich eine ganz andere, ungewollte Bedeutung bekommen hat. Die Szene wurde bereits vor Saisonbeginn aufgenommen und stellt definitiv keine politische Gesinnung dar.

Der TSV 1860 München sagt ganz klar „Nein“ zu jeder Art von Rassismus und Gewalt und distanziert sich von Verunglimpfungen oder Beleidigungen. Wir sind sehr stolz auf den zuletzt sehr respektvoll und wertschätzenden Umgang in unserem Verein. Daran ändert auch ein Film wie „München Mord“ nichts, der bereits 2019 abgedreht wurde und der teilweise ein kulturelles Bild des Vereins widerspiegelt, das nicht der aktuellen Situation entspricht.

Wir sind stets um einen respektvollen Umgang im direkten und erweiterten Umfeld von 1860 München bemüht und haben in der Corona-Krise alles getan, damit der Verein eine Zukunft hat. Wirtschaftlich und sportlich läuft’s, weil alle zusammenhalten unter dem Motto: „Ein Team – ein Weg, ein Team – ein Verein!“

Weitere Meldungen
28.11.2020Köllner nach dem 2:2 gegen Türkgücü: „Ich bin stolz auf meine Mannschaft!“
 
28.11.2020Löwen erkämpfen in Unterzahl einen Punkt im Stadtderby.
 
27.11.2020Köllner vor Türkgücü: „Wir müssen die Schlüsselspieler rausnehmen!“
 
27.11.2020SECHZIG - Das Löwenmagazin gegen Türkgücü ist online.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

         
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.