SECHZIGMÜNCHEN.
 

Toto-Pokal 2020/21: Die Modalitäten zur Titelverteidigung der Löwen.

Die Löwen gehen als Titelverteidiger in den BFV-Toto-Pokal 2020/2021. 

Die Löwen gehen als Titelverteidiger in den bayerischen Toto-Pokal der Spielzeit 2020/2021. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die Durchführungsbestimmungen und Modalitäten für den diesjährigen Verbandspokal entsprechend angepasst werden.

An der Finalrunde des Verbandspokals nehmen die zwölf qualifizierten Mannschaften aus der 2. BFV-Hauptrunde, vier Mannschaften aus der Regionalliga Bayern (Qualifikation über den Ligapokal der Regionalliga-Saison 2019/2020) und mit dem TSV 1860 München, der SpVgg Unterhaching, dem FC Ingolstadt 04 und Türkgücü München die vier Drittligisten der Saison 2020/2021 teil.

Die Finalrunde wird in drei Spielklassen-Wettbewerben ausgetragen, in denen die acht Teilnehmer fürs Viertelfinale ermittelt werden:

  • Aus den vier Drittligisten gibt es ein Teilnehmer am Viertelfinale. Dieser wird in zwei Runden ermittelt. Der erstgezogene Verein hat jeweils Heimrecht. Die beiden Sieger qualifizieren sich für die 2. Runde. Der Gewinner nimmt am Viertelfinale des Toto-Pokals teil. Als Termin sind Dienstag, 23. März 2021, 19 Uhr, und Samstag, 27. März 2021, 14 Uhr, vorgesehen.
  • Über den Ligapokal der Regionalliga Bayern qualifizieren sich für das Viertelfinale des Toto-Pokals vier Mannschaften.
  • Dazu werden drei Mannschaften aus den verbliebenen zwölf Mannschaften der 2. BFV-Hauptrunde der Kreis-, Landes- und Bayernligen ermittelt.

Das Viertelfinale findet ohne regionale Einteilung der Mannschaften statt. Zunächst wird die Reihenfolge der verbliebene Kreis-Sieger gelost. In der gelosten Reihenfolge haben die Kreis-Sieger das Wahlrecht des Gegners. Die Wahl kann nicht auf einen anderen Kreis-Sieger fallen. Anschließend werden die Vereine in zwei getrennte Töpfe (sofern noch vorhanden) gegeben (Topf 1: Bayernliga/Landesliga, Topf 2: 3. Liga/Regionalliga). Die Spiele werden wie folgt gezogen: Zunächst Topf 1, dann Zulosung aus Topf 2. Am Ende werden die verbliebenen Mannschaften in Topf 2 gegeneinander gelost. Spieltermin fürs Viertelfinale ist Dienstag, 13. April 2021, 18 Uhr.

Fürs Halbfinale werden alle Vereine aus einem Topf gegeneinander ausgelost. Bei Klassengleichheit hat der erstgezogene Verein Heimrecht. Gespielt werden soll am Dienstag, 20. April 2021, 18 Uhr. Wenn ein Drittligist ins Halbfinale einzieht, muss der Termin verlegt werden, denn an diesem Tag ist der 33. Spieltag der 3. Liga angesetzt.

Der BFV kann nach Feststehen der Final-Paarung das Endspiel an einen alternativen Spielort verlegen, sofern dies organisatorische Gründe (z. B. in den Bereichen Sicherheit, Medien, o. ä.) erforderlich machen. Das Endspiel soll im Rahmen des „Finaltags der Amateure“ ausgetragen werden. Ein Termin hierfür muss noch gefunden werden.

Weitere Meldungen
30.11.2021Der Löwen-Adventskalender
 
29.11.2021Hinweise zum Spieltag gegen den SV Waldhof Mannheim
 
29.11.2021SECHZIG - Das Löwenmagazin gegen den SV Waldhof als Druckausgabe.
 
29.11.2021Auslosung der Halbfinalpartien des Toto-Pokals.
 

HAUPTPARTNER

 

EXKLUSIVPARTNER

   
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: