SECHZIGMÜNCHEN.
 

Happy Birthday! Johann Ngounou Djayo feiert 20. Geburtstag.

Der gebürtige Dachauer Johann Ngounou Djayo ist seit der U14 ein Löwe. 

Johann Ngounou Djayo feiert heute seinen 20. Geburtstag. Die Löwen gratulieren ihm recht herzlich.

Geboren wurde Johann am 27. Februar 2001 in Dachau. Dort begann er mit dem Kicken. Von der U8 bis zur U13 spielte er bei seinem Heimatverein TSV 1865 Dachau. Bei einem Spiel mit seinem Klub wurde er von Sechzig gescoutet und zum Probetraining eingeladen. „Es hat beim ersten Mal nicht ganz gereicht“, erzählt Johann rückblickend, „aber ein Jahr später wurde ich für die U14 genommen.“

Für Johann Ngounou Djayo gibt es zwei Dinge im Leben, die ihm wichtig sind: Fußball und Familie. „Ich lebe im hier und jetzt. Meine Prioritäten liegen ganz klar auf Fußball“, erzählt der Stürmer, der keinen Instagram- oder Facebook-Account besitzt. Im Team gilt er als etwas verpeilt. „Aber das liegt daran, dass ich manchmal Dinge vergesse.“

Trainer Michael Köllner hält viel von dem Stürmer, der durch seine physische Präsenz und seine Stärke am Ball besticht, dabei über viel Entwicklungspotential verfügt. Seinen ersten Pflichtspiel-Einsatz bei den Profis hatte Johann Ngounou Djayo im Toto-Pokal-Finale gegen die Würzburger Kickers. „Das war sehr überraschend für mich, dass ich von Anfang an ran durfte.“ Er nennt es ein „Highlight“, schließlich konnte er gleich in seinem ersten Profieinsatz einen Titel feiern. Danach kam er in der Liga sieben Mal von der Bank, bereitete einen Treffer vor.

Die Wurzeln seiner Familie liegen in Kamerun. Vater und Mutter stammen aus dem zentralafrikanischen Land. Johann ist der mittlere von drei Jungs. Sein jüngerer Bruder Fabiene spielt ebenfalls bei den Löwen, als Innenverteidiger in der U16. Sein älterer Bruder William kickt beim Bayernligisten TSV 1865 Dachau, ist aber nach einer Sprunggelenksfraktur schon seit Sommer verletzt.

Zwei Einsätze in der deutschen U18-Nationalmannschaft stehen in der Vita von Löwe Johann. Beim Sichtungsturnier in Duisburg mit der BFV-Auswahl war er DFB-Trainer Frank Kramer aufgefallen. Der frühere Coach von Hoffenheim, Greuther Fürth und Düsseldorf berief ihn in die U18-Nationalmannschaft. „Ich war positiv schockiert“, erinnert er sich. Zweimal durfte er dort ran, beim 1:1 gegen Serbien und beim 2:0-Erfolg gegen Israel.

Sein Ziel für seine erste Profisaison hat der Youngster klar umrissen: „Ich will so viel wie möglich spielen und mich weiterentwickeln. Ich kann viel vom Trainer und den älteren Spielern lernen, will immer das Bestmögliche herausholen.“

Wir wünschen Johann alles Gute zum Geburtstag, Gesundheit, viele Einsätze und eine lange, erfolgreiche Zeit bei den Löwen.

Weitere Meldungen
22.04.2021Köllner fordert vertrauen ins Team: „Wir spielen eine bockstarke Saison!“
 
22.04.2021Bayerische Lebensart für echte Löwen: Filz & Loden von Hubertus.
 
21.04.2021Neue Folge im Löwen-Podcast: Von Fans für Fans.
 
21.04.2021Löwen starten Dauerkartenverkauf für die Saison 2021/2022.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

           
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: