SECHZIGMÜNCHEN.
 

Viele Ecken, aber keine Tore: Löwen spielen in Lübeck 0:0.

Löwe Keanu Staude kann sich in dieser Szene gegen den Lübecker Osarenren Okungbowa durchsetzen. 

Am Ende stand die Null auf beiden Seiten beim Auswärtsspiel der Löwen beim VfB Lübeck. Beide Teams spielten bis zum Abpfiff auf Sieg, konnten sich trotz eines Eckenverhältnisses von 14:7 kaum klare Chancen erspielen. Durch den Punktgewinn rückte der TSV 1860 auf den 4. Tabellenplatz vor, der zur direkten Qualifikation für den DFB-Pokal reichen würde.

Personal: Löwen-Cheftrainer Michael Köllner musste im Auswärtsspiel in Lübeck auf Quirin Moll (Knieverletzung), Daniel Wein (Muskelverletzung im Adduktorenbereich) und Tim Linsbichler (Aufbautraining nach Schambeinentzündung) verzichten. Nicht den Sprung in den 18er-Kader schafften der dritte Torhüter György Szekely, Dennis Erdmann, Lorenz Knöferl, Ahanna Agbowo, Matthew Durrans, Milos Cocic und Leon Klassen. Im Vergleich zum 4:0-Sieg in Halle gab es keine Veränderungen in der Startformation.

STIMMEN Köllner: „Es war ein starker Abnutzungskampf!“

Spielverlauf: Den ersten Schuss im Strafraum Richtung Tor gab Stefan Lex ab. Doch abgefälscht hatte Lukas Raeder im VfB-Tor damit keine Probleme (3.). Zwei Minuten später verletzte sich Dennis Dressel im Zweikampf mit Cyrill Akono an der Schulter. Nach dreiminütiger Behandlung kehrte er jedoch zurück aufs Spielfeld (8.). Nach einem Pass von Yannick Deichmann kam Akono halblinks am Torraum zum Abschluss, Semi Belkahia blockte den Abschluss übers eigene Tor (9.). Ein Lübecker Freistoß in der 12. Minute aus dem Halbfeld rutschte gefährlich bis zu Marco Hiller durch, ohne dass ihn ein Lübecker berührte. Einen Eckball von links durch Keanu Staude erwischte Phillipp Steinhart im Kopfballduell mit seinem Gegenspieler am ersten Pfosten, die Kugel ging aber abgefälscht knapp am kurzen Eck vorbei (14.). Noch einmal das gleiche Spielchen: Diesmal war es Lukas Raeder, der den Kopfball von Steinhart am kurzen Eck abfing (15.). In der 19. Minute bekamen die Löwen im Anschluss an eine Ecke den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Deichmann dribbelte sich durch die 1860-Hintermannschaft, kam halbrechts aus zwölf Metern zum Abschluss, zielte aber am langen Eck vorbei. Eine Kopfballverlängerung von Steinhart nach Staude-Ecke klärte zunächst Ryan Malone im Zentrum, Merveille Biankadi nahm die Kugel halblinks aus neun Metern direkt, zielte aber deutlich am VfB-Tor vorbei (26.). Ein 20-Meter-Schuss von Thorben Deters hielt Hiller erst im Nachfassen fest (34.). Nach einem weiten Ball auf Biankadi brachte er die Kugel von rechts in die Mitte in den Rücken von Lex. Der versuchte die flache Hereingabe mit der Hacke aufs Tor zu verlängern, schaffte es aber nicht (39.). Einen 22-Meter-Freistoß von Richy Neudecker aufs rechte untere Eck wehrte Raeder ab, Biankadi flankte in die Mitte, fand dort aber keinen Abnehmer (41.). Auf der anderen Seite spielte Deichmann an der Strafraumgrenze Akono frei, der nahm die Kugel mit der Picke, Hiller lenkte den Schuss über den Querbalken (43.). So ging es mit 0:0 in die Pause.

Die Gastgeber hatten die erste Chance nach Wiederanpfiff. Deichmanns Flanke von rechts versuchte Ersin Zehir am Elfmeterpunkt per Fallrückzieher zu verwerten, zielte aber knapp übers Tor (46.). Drei Minuten später die Möglichkeit für die Löwen zur Führung. Steinhart hatte auf Dressel abgelegt, der kam halblinks aus 14 Metern zum Abschluss, doch Osarenren Okungbowa hatte den Kopf dazwischen, lenkte den Schuss über den Querbalken (49.). In der 51. Minute trudelte der Ball Richtung Tor, nachdem Lex halbrechts abgeschlossen hatte, doch Tommy Grupe kratzte die Kugel für seinen geschlagenen Torhüter von der Linie. Einen Freistoß an der rechten Strafraumkante setzte Marvin Thiel in der 62. Minute mit links übers 1860-Tor. Im Gegenzug bediente Erik Tallig im Sitzen Sascha Mölders, der zog aus spitzem Winkel am linken Torraumeck direkt ab, sein Schuss aus acht Metern strich aber am langen Pfosten vorbei (63.). Ein Schuss von Staude aus extrem spitzem Winkel landete abgefälscht in der 64. Minute am linken Außennetz. Nach der elften Löwen-Ecke kam Biankadi am zweiten Pfosten zum Abschluss, doch Raeder stand im kurzen Eck, wehrte den Schuss ab (69.). Einen Tallig-Distanzschuss fälschte Malone mit dem Kopf gefährlich ab, die Kugel ging aber über den Querbalken (73.). In der 76. Minute lag der Ball im Löwen-Tor, doch Malone stand beim Zuspiel auf Okungbowa im Abseits. Eine Steinhart-Flanke vom linken Strafraumeck ging diagonal durch die Box, Staude kam am langen Pfosten zwar an den Ball, aber ein VfB-Spieler grätschte den Schuss ins Tor-Aus (83.). Im Anschluss an einen Tallig-Freistoß köpfte Belkahia, brachte aber keinen Druck auf den Ball, so dass Raeder parieren konnte (89.). Am Ende blieb es torlos, was weder Lübeck noch den Löwen etwas nützt.

STENOGRAMM, 23. Spieltag, 17.03.2021, 18.60 Uhr

VfB Lübeck – 1860 München 0:0

VfB: 32 Raeder (Tor) – 18 Deters, 17 Grupe, 16 Malone, 27 Rieble – 31 Boland, 20 Okungbowa – 10 Deichmann, 15 Zehir, 13 Thiel – 14 Akono.
Ersatz: 23 Luyambula (Tor) – 4 Chana, 6 Ramaj, 8 Mende, 9 Röser, 21 Kircher, 22 Steinwender.

1860: 1 Hiller (Tor) – 25 Willsch, 6 Salger 27 Belkahia, 36 Steinhart – 14 Dressel – 19 Biankadi, 31 Neudecker, 23 Staude – 9 Mölders, 7 Lex.
Ersatz: 40 Kretzschmar (Tor) – 3 Lang, 8 Tallig, 11 Greilinger, 21 Ngounou Djayo, 28 Mannhardt, 32 Gresler..

Wechsel: Steinwender für Akono (74.), Ramaj für Thiel (81.), Röser für Zehir (81.) – Tallig für Neudecker (42.), Ngounou Djayo für Lex (79.), Greilinger für Staude (87.).

Tore: –.
Gelbe Karten: Deters, Boland – Staude.
Zuschauer: 0 im Stadion Lohmühle.
Schiedsrichter: Konrad Oldhafer (Poppenbüttel); Assistenten: Jost Steenken (Nordhorn), Luca Jürgensen (Norderstedt).

Bildergalerie
Download
 

Spielbericht Spieltag 23

Video
Weitere Meldungen
22.04.2021Köllner fordert vertrauen ins Team: „Wir spielen eine bockstarke Saison!“
 
22.04.2021Bayerische Lebensart für echte Löwen: Filz & Loden von Hubertus.
 
21.04.2021Neue Folge im Löwen-Podcast: Von Fans für Fans.
 
21.04.2021Löwen starten Dauerkartenverkauf für die Saison 2021/2022.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

           
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: