SECHZIGMÜNCHEN.
 

Gemeinsamer Weg wird fortgesetzt: Quirin Moll bleibt ein Löwe.

Der letzte Leistungsträger der Vorsaison, der seinen Vertrag verlängert: Quirin Moll. 

Der TSV 1860 München verlängert den auslaufenden Vertrag mit Quirin Moll. Der 30-jährige Defensivspezialist kam nach dem Drittliga-Aufstieg 2018 zu den Löwen, geht nun in seine vierte Spielzeit bei den Sechzgern.

Für Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel sind die „Balance in allen Mannschaftsteilen bei der Kaderzusammensetzung und in der Spielanlage die entscheidenden Kriterien im komplexen Anforderungsprofil Profifußball. Quirin besitzt auf Grund seiner Spielerpersönlichkeit und seiner Stärken die Fähigkeit, in jedem Spiel gerade diese wichtige Balance in den Mannschaftsteilen und zwischen Offensive und Defensive herzustellen und darüber hinaus entscheidende Impulse zu setzen. Daher freuen wir uns, dass sich Quirin nach intensiven und umfangreichen Gesprächen entschieden hat, den gemeinsam eingeschlagenen Weg mit uns fortzusetzen.“

„Ich fühle mich bei den Löwen extrem wohl und bleibe gerne weiterhin ein Teil dieses besonderen Vereins“, erklärt Quirin Moll. „Wir wollen auch in der kommenden Saison wieder Ausrufezeichen setzen und ich werde hoch motiviert meinen Beitrag dazu leisten. Es wird ein Festtag, wenn wir bald wieder vor unseren Fans spielen können, denn das war, ist und bleibt hier etwas ganz Besonderes.“

Erst im letzten Saisonspiel der abgelaufenen Spielzeit war Quirin Moll gegen den FC Ingolstadt wieder in den Kader zurückgekehrt, nachdem er sich im Hinspiel gegen die Schanzer schwer am Knie verletzt hatte. Der zentrale Mittelfeldspieler startete als Innenverteidiger in die Saison 2020/2021, überzeugte auf dieser Position und tauchte in der Winter-Rangliste des kicker unter den Top Ten auf.

Begonnen hatte der beidfüßige Mittelfeldspieler mit dem Fußball spielen bei seinem Heimatverein TSV Dachau 1865, spielte anschließend im Nachwuchs des FC Bayern und der SpVgg Greuther Fürth. Nach der Juniorenzeit absolvierte er zwei Spielzeiten für den SV Heimstetten in der Bayernliga. Bei der SpVgg Unterhaching schaffte er in der Saison 2012/2013 den Sprung ins Drittliga-Team. Es folgten ab 2014 je zwei Spielzeiten bei Dynamo Dresden und Eintracht Braunschweig. Insgesamt absolvierte Moll bisher ein Relegationsspiel zur Bundesliga, 48 Zweitligaspiele und 161 Partien in der 3. Liga (6 Tore), davon 48 (3 Tore) für die Löwen.

Weitere Meldungen
15.06.2021Kicker-Rangliste des deutschen FuSSballs: Löwen zweimal top!
 
15.06.2021Der Sommerfahrplan der Löwen.
 
14.06.2021Löwen-U21: Bayernliga-Saison 2021/2022 im klassischen Modus.
 
14.06.2021Die weiSS-blaue Transferliste.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

           
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: