SECHZIGMÜNCHEN.
 

U19 gewinnt 3:0 bei Wacker Burghausen – Die Null steht zum dritten Mal.

Marko Zivanovic brachte die Junglöwen mit einem sehenswerten Fallrückzieher in der 4. Minute in Führung. 

Die Löwe-U19 setzt ihren Weg unbeirrt fort, gewann auch beim SV Wacker Burghausen mit 3:0 und ist nach drei Spielen mit neun Punkten noch ohne Gegentor. Die Führung erzielte Marko Zivanovic in der 4. Minute. Julian Bell erhöhte in der 10. Minute auf 2:0. Zum Endstand traf Damjan Dordan noch vor der Pause (45.).

„Das war erfreulich und eine sehr souveräne Sache“, freute sich Trainer Jonas Schittenhelm über den Auftritt seiner Mannschaft an der Salzach. „Mit der 1. Halbzeit bin ich hochzufrieden. Nach der Pause haben wir es etwas schleifen lassen.“ Trotzdem hätte sein Team während der ganzen 90 Minuten keine „echte Chance zugelassen. Wir haben die Tore früh gemacht. Das war ein absolut dominanter Auftritt.“

Die ersten beiden Treffer fielen in den ersten zehn Minuten. Die Führung erzielte Marko Zivanovic in der 4. Minute mit einem Treffer Marke „Tor der Monats“. Ein langer Ball an die Sechzehnerkante nahm er mit der Brust an, um ihn anschließend per Fallrückzieher mit dem zweiten Kontakt im Wacker-Tor zu versenken. „Ein richtig schönes Tor“, schwärmte nicht nur sein Trainer. Sechs Minuten später erhöhte Julian Bell,. Nachdem sich die Löwen im rechten Halbfeld durchgesetzt hatten, schloss der Rechtsverteidiger an der Strafraumkante ab, traf zum 2:0 ins lange Eck (10.). Das 3:0 fiel nach einem Standard. Devin Sür hatte eine Ecke mit viel Zug auf den ersten Pfosten gespielt, wo Damjan Dordan mit einem super Timing hochstieg und ins Tor einköpfte (45.). Damit war die Partie im Grunde bereits nach 45 Minuten entschieden.

In der 2. Halbzeit hatten die Junglöwen zwar weiter die Kontrolle, nahmen aber etwas das Tempo aus der Partie. „Wir haben nicht mehr mit dem nötigen Zug gespielt“, so Schittenhelm, „trotzdem war es eine super Vorstellung.“ Der Trainer konnte sich sogar den Luxus erlauben, den einen oder anderen Leistungsträger frühzeitig vom Feld zu nehmen und den anderen Spielern im Kader mehr Spielzeit zu geben.

STENOGRAMM, 3. Spieltag, 18.09.2021, 16 Uhr

SV Wacker Burghausen – TSV 1860 München 0:3 (0:3)

1860: Rothdauscher (Tor) – Bell, Morgalla (59., Häckl), Friedrich (46., Seils), Rem (73., Kreuzpaintner) – Dordan (46., Kloss), Wörl, Wach – Sür, Zivanovic, Ouro-Tagba (46., Marosevic).

Tore: 0:1 Zivanovic (4.), 0:2 Bell (10.), 0:3 Dordan (45.).
Gelbe Karten: – Dordan.
Zuschauer: 120 in der Wacker-Arena.
Schiedsrichter: Fridolin Hiefner; Assistenten: Julian Perl, Marcel Buchhorn.

Download
 

Spielbericht Spieltag 03

Weitere Meldungen
16.10.2021Ois Guade zum 70. Gebuadsdog, Dr. Willi Widenmayer!
 
15.10.2021U19: Trainer Schittenhelm warnt vorm FC Deisenhofen.
 
15.10.2021U21: Ohne Trainer, aber mit zwei Rückkehrern gegen Kirchanschöring.
 
15.10.2021Corona bei Waldhof: Heimspiel gegen Mannheim fällt aus.
 

HAUPTPARTNER

 

EXKLUSIVPARTNER

   
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: