SECHZIGMÜNCHEN.
 

Toto-Pokal in Buchbach | Stefan Lex: „Das wird eine ganz harte Nummer!“

Déjà-vu für Stefan Lex und die Löwen: Fast genau vor drei Jahren mussten sie schon einmal im Toto-Pokal-Viertelfinale in Buchbach ran. 

Fast genau vor drei Jahren am 10. Oktober 2018 mussten die Löwen schon einmal im Toto-Pokal-Viertelfinale nach Buchbach reisen. Vor 2.700 Zuschauer im ausverkauften Hexenkessel der SMR-Arena gewannen sie in Bestbesetzung damals durch Treffer von Simon Lorenz (8.) und Stefan Lex (69.) mit 2:0.

Etwas über 3.000 Einwohner zählt die Gemeinde im Landkreis Mühldorf am Inn. Der Turn- und Sportverein ist das sportliche Aushängeschild der Gegend. Seit der Gründung der Regionalliga Bayern im Jahr 2012 gehört der Dorfklub der höchsten bayerischen Amateurliga an. Die beste Platzierung gelang den Buchbachern in der Saison 2014/2015 mit Rang vier. Besonders zu Hause sind die Rot-Weißen eine Macht. Das bekamen auch die Löwen in der Saison 2017/2018 zu spüren. Sie verloren dort am 3. Spieltag durch ein Eigentor von Felix Weber mit 0:1.

Auf Wikipedia ist 1860-Vize-Kapiän Stefan Lex als bekanntester Spieler der Buchbacher geführt. Der 31-Jährige spielte von 2009 bis zum Winter der Saison 2012/2013 in der Markt-Gemeinde, ehe der damalige Bundesligist SpVgg Greuther nach 16 Toren in 20 Regionalligaspielen auf den gebürtigen Erdinger aufmerksam wurde.

„Die Atmosphäre dort, das ganze Drumherum, ist etwas Besonderes“, sagt Lex über seinen ehemaligen Klub. „Von den Spielern kenne ich nur noch Aleks Petrovic, mit dem ich zusammengespielt habe.“

Löwe Lex hatte schon vor der Auslosung das Gefühl befallen, dass es Buchbach werden würde. „Für uns als Auswärtsmannschaft ist es das ekligste Los, Freitagabend dort spielen zu müssen. Das wird sicher eine ganz harte Nummer.“ Er wisse, wie sich die Buchbacher auf solche Highlight-Spiele heiß machen können. „Trotzdem: Wir sind der Favorit, wollen unbedingt weiterkommen!“

Im Betreuer- und Trainerteam kennt „Lexi“ noch einige. Allen voran Anton Bobenstetter, 19 Jahre Trainer, und jetzt sportlicher Leiter der Fußballer. Er war es, der den TSV Buchbach als Coach von der C-Klasse bis in die höchste Amateurliga führte, 75 Spiele ungeschlagen blieb und dadurch einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde bekam und sogar ins Aktuelle Sportstudio des ZDF eingeladen wurde.

Übrigens: Bobenstetter ist glühender Löwenfan, sowohl seine Handy- als auch Festnetz-Nummer mit der Zahlenkombination 1-8-6-0 weisen ihn als Anhänger der Giesinger aus. Daneben gehört er zu den 21 Gründungsmitgliedern des 1977 gegründeten 1860 Fanclubs Buchbach-Steeg. Er ist mit fast 300 Mitgliedern der größte seiner Art im südostbayerischen Raum. Dessen Vorsitzender ist Erwin Bierofka, Bruder von Willi und Onkel von Daniel Bierofka. Gastgeschenke dürfen die Löwen trotzdem nicht erwarten, eher das Gegenteil wird der Fall sein.

Natürlich war die Pokal-Partie in Buchbach sofort ausverkauft. Trotzdem können alle Fans live dabei sein. Die Partie wird auf dem Youtube-Kanal des TSV 1860 München unter www.loewen-tv.de übertragen. Etwa fünf Minuten vor Anpfiff am Freitag, 8. Oktober 2021 um 18.60 Uhr melden sich Pressesprecher Rainer Kmeth und der Fan-Beauftragte Felix Hiller aus der vollbepackten SMR-Arena.

Weitere Meldungen
30.11.2021Der Löwen-Adventskalender
 
29.11.2021Hinweise zum Spieltag gegen den SV Waldhof Mannheim
 
29.11.2021SECHZIG - Das Löwenmagazin gegen den SV Waldhof als Druckausgabe.
 
29.11.2021Auslosung der Halbfinalpartien des Toto-Pokals.
 

HAUPTPARTNER

 

EXKLUSIVPARTNER

   
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: