SECHZIGMÜNCHEN.
 

U21: Das Team muss gegen Deisenhofen Antworten liefern!

Auch Co-Trainer Thomas Hiechinger fehlt nach seiner Schiedsrichter-Kritik im heimspiel gegen den FC Deisenhofen. 

Die kleinen Löwen empfangen am 23. Spieltag in der Bayernliga Süd den FC Deisenhofen. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 21. November 2021, auf dem Kunstrasenplatz des Trainingsgeländes um 14 Uhr.

Nach sieben sieglosen Spielen in Folge (fünf Niederlagen) geht es im S-Bahn-Derby für das Team von Trainer Frank Schmöller darum, endlich wieder in die Spur zu finden. Gute Erinnerungen hat die 1860-Reserve ans Hinspiel, als sie trotz 45-minütiger Unterzahl mit 1:0 die Oberhand behielt.

Doch beide Teams gehen mit unterschiedlichen Voraussetzungen in dieses S-Bahn-Derby. Deisenhofen konnte die letzten beiden Partien gewinnen, steht mit 33 Punkten auf Rang sieben, fünf Zähler hinter Aufstiegsrelegationsplatz zwei. Die kleinen Löwen dagegen befinden sich mit Platz elf und 25 Punkten nur drei Zähler vor dem ersten Abstiegsrelegationsplatz.

Der 55-jährige Schmöller gibt sich nach der Sieglosserie angefressen. „Ich habe keine große Lust mehr, alles positiv zu reden“, sagt er, „ich mache mich ja unglaubwürdig!“ Jetzt müssten die Spieler die Antworten liefern. „Wir haben sie die Woche im Training dabei gut unterstützt.“

Auf die Frage, was das heißt, antwortet der Ex-Profi: „Wir sind ein Stück zurückgegangen, haben einfache Übungen im Training gemacht und Wert auf die Basics gelegt, was im Fußball nie schlecht ist.“ Er erwarte gegen Deisenhofen von jedem einzelnen Spieler Taten auf dem Platz. „Jeder, der das Löwentrikot anzieht, muss vom kleinen Zeh bis in die letzte Haarspitze motoviert sein.“

Personell bekommt die U21 Unterstützung von der A-Jugend, die ihre Vorrunde abgeschlossen hat und erst nächstes Jahr mit der Meisterrunde fortsetzt. Das ist auch bitter nötig, nachdem die kleinen Löwen einige Verletzte beklagen und beim FC Ingolstadt II am vergangenen Spieltag gleich drei Rote Karten kassierten. Fabian Rother wurde wegen seinem vermeintlichen Handspiel für eine Partie gesperrt, Leon Tutic wegen Tätlichkeit für drei Spiele und Co-Trainer Thomas Hiechinger, der sich beim Unparteiischen lautstark beschwerte, für eine Partie.

Den Zuschauer verspricht Schmöller am Sonntag ein gutes Fußballspiel. „Deisenhofen kommt wie wir über das spielerische Element. Wir wissen, was sie können, müssen uns darauf einstellen.“ Sein Team hätte selbst genügend Qualität, um jeden Gegner in der Liga zu schlagen. „Diese müssen wir aber auf den Platz bringen“, spricht er das Manko der letzten Wochen an.

Weitere Meldungen
22.05.2022Die Höfer GmbH & Co. Vermietung KG ist neuer LöwenPartner.
 
21.05.2022U21 verliert letztes Saisonspiel, bleibt aber Sechster.
 
21.05.2022Ein weiterer Neuzugang steht fest: Die pmc active GmbH ist neuer LöwenPartner.
 
21.05.2022DFB-Pokal: Auslosung mit den Löwen bereits am 29. Mai.
 

HAUPTPARTNER

 

EXKLUSIVPARTNER

   
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: