SECHZIGMÜNCHEN.
 

U21: Schmöller setzt gegen Hallbergmoos auf das „unfassbare Tempo!“

Vermisst bei seinem Team nach wie vor die letzte Konsequenz, offensiv wie defensiv: Trainer Frank Schmöller. 

Die Löwen-U21 ist in der Bayernliga Süd nach vier Spielen noch ungeschlagen. Am Samstag, 6. August 2022, gastiert der letztjährige Aufsteiger VfB Hallbergmoos in der Kies-Arena (Talhofstr. 13, 82205 Gilching). Anpfiff ist um 14 Uhr.

Frank Schmöller fehlen weiterhinRaphael Wach (Pfeiffersches Drüsenfieber), Maxim Gresler und Philip Kuhn (muskuläre Probleme). „Ansonsten haben wir die volle Kapelle an Bord“, so der Trainer, der von den Profis drei Verstärkungen bekommt.

Zufrieden ist Schmöller mit der bisherigen Bilanz nicht, obwohl sein Team nach wie vor ungeschlagen ist. „Mit drei Unentschieden trittst du auf der Stelle, das reicht nicht“, lautet seine Ansage. Deshalb fand er in der abgelaufenen Trainingswoche klare Worte für seine Jungs. „Wir müssen uns für den Aufwand, den wir betreiben, auch mal belohnen. Das ist keineswegs verboten“, sagt er mit einem Anflug von Ironie. „Wir müssen unsere Konsequenz steigern, auch gegen den Ball“, fordert der 55-Jährige. „Die Gegentore in Ingolstadt sind zu einfach gefallen. Außerdem bin ich ein Verfechter der These: Wenn du auswärts zwei Mal triffst, dann muss das am Ende für drei Punkte reichen!“

Aber auch in der Offensive mangle es an Konsequenz. „Mir ist es egal, mit welchem Körperteil der Ball über die Linie bugsiert wird. Man muss einfach Wollen“, so der frühere Stürmer. „Genau das habe ich aber in Ingolstadt vermisst. Gegen Hallbergmoos möchte ich die entsprechende Reaktion sehen.“

Der Gegner war als Aufsteiger letzte Saison schwach gestartet, hat dann aber eine „bärenstarke Rückrunde“, so Schmöller, gespielt. Die Wende kam mit dem Ex-Löwen Matthias Strohmaier als Spielertrainer. „Er hat Stabilität und Geschlossenheit reingebracht.“ Seither steht das Team aus dem Erdinger Moos defensiv sehr kompakt und verfügt über ein gutes Umschaltspiel. „Dagegen müssen wir spielerische Lösungen finden. Das Beste wäre: einfach nicht den Ball verlieren“, sagt Schmöller mit einem Grinsen.

Und vor allem müsse seine Mannschaft ihre Stärke entsprechend einsetzen. „Wir haben ein unfassbares Tempo, das müssen wir in der Vorwärtsbewegung besser ins Spiel bringen, mit unserer Geschwindigkeit mehr Zug zum Tor zeigen“, so seine Forderung. Dann klappt es auch mit den drei Punkten…

Weitere Meldungen
12.08.2022Klarstellung der Stadionordnung.
 
12.08.2022Toto-Pokal: Löwen live auf YouTube & acht bayerischen Regionalsendern.
 
12.08.2022U21 erwartet zum nächsten Spitzenspiel den FC Gundelfingen.
 
12.08.2022Neue Folge im Löwen-Podcast: Gerhard Günther.
 

HAUPTPARTNER

 

EXKLUSIVPARTNER

   
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: