SECHZIGMÜNCHEN.
 

U21 zeigt geforderte Reaktion und gewinnt 5:2 in Rosenheim.

US-Boy Mason Judge erzielte gegen Rosenheim als Innenverteidiger gleich zwei Tore zum 5:2-Erfolg. 

Die kleinen Löwen zeigten bei Namensvetter TSV 1860 Rosenheim die geforderte Reaktion und gewannen mit 5:2. Die Tore für das Team von Frank Schmöller erzielten vor der Pause Kevin Goden (8.), Noah Feil (17.) und Mason Judge (29.). Nachdem die Gastgeber auf 2:3 verkürzt konnten, stellten erneut Judge (82.) und Vito Kreuzpaintner (90.+2) den alten Abstand wieder her.

Die Löwen-U21 erwischte einen perfekten Start. In der 8. Minute luchste Kevin Goden aufgrund seiner Schnelligkeit dem Rosenheimer Torwart David Daroczi den Ball ab und traf zur 1:0-Führung. Es war bereits der siebte Saisontreffer für den 23-Jährigen. In der 17. Minute behauptete Samir Neziri den Ball mit dem Rücken zum Tor, legte auf Noah Feil ab, der traf von der Strafraumgrenze ins rechte untere Eck zum 2:0. Der dritte Treffer fiel nach einer Ecke von Maxim Gresler. Innenverteidiger Mason Judge setzte aus vollem lauf den ball im Bogen über Torwart Daroczi ins Netz (29.). Danach kontrollierten die kleinen Löwen die Partie, ließen Ball und Gegner laufen.

Kurz nach der Pause die kalte Dusche für die Sechzger. Christoph Wallner verwandelte einen Freistoß aus 22 Metern. Der harte Schuss ging durch die Mauer, Keeper Julius Schmid hatte keine Abwehrchance (48.). In der 62. Minute gelang den Rosenheimern sogar der Anschlusstreffer. Tim Kießling hatte aus halblinker Position geschossen, der Ball wurde abgefälschte und schlug als Bogenlampe hinter Schmid zum 2:3 ein (62.). „Das waren die einzigen beiden Schüsse auf unser Tor“, erklärte Schmöller, der keineswegs um die Punkte zitterte. Schon gar nicht, nachdem Judge mit seinem zweiten Treffer per Kopfball nach einem Gresler-Freistoß das 4:2 erzielte (82.). Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Vito Kreuzpaintner mit einer sehenswerten Einzelaktion in der Nachspielzeit (90.+2).

Für Trainer Frank Schmöller war das 5:2 die „Szene des Abends. Das war eine sensationelle Aktion.“ Kreuzpaintner hatte im Mittelkreis den Ball erobert, ließ auf seinem Weg zum Tor vier Rosenheimer stehen und hatte noch die Coolness, aus 14 Metern erfolgreich abzuschließen. „In dieser Szene hat Vito seine ganze Wut und Unzufriedenheit mit seiner Rolle reingelegt“, erklärte der 56-jährige Coach, der Kreuzpaintner erst in der 86. Minute eingewechselt hatte. „Ich finde es gut, wenn ein Spieler sich auf diese Weise um einen Platz in der Startelf bewirbt.“

Unterm Strich bewertete Schmöller den Sieg auch in der Höhe als verdient. „Heute sind wir sehr glücklich. Aufgrund der gezeigten Reaktion hat es sich die Mannschaft verdient, auf der Wiesn zu feiern. Ich hab‘ ja immer gesagt, dass eine Münchner Mannschaft zur Oktoberfest-Zeit nicht verliert. Das haben wir perfekt umgesetzt.“

Zwei Tage haben die Jungs jetzt frei, am Montag wird trainiert, am Dienstag steht dann der Mannschaftsabend im Hacker-Festzelt auf dem Programm. Am kommenden Wochenende ist die U21 spielfrei. „Das nutzen wir, um an einigen Dingen konzentriert zu arbeiten und um mental durchzuschnaufen. Das kann nie schaden“, so Schmöller.

STENOGRAMM, 13. Spieltag, 23.09.2022, 18.60 Uhr

TSV 1860 Rosenheim – TSV 1860 München II 2:5 (0:3)

1860: Schmid (Tor) – Sponer (86., Kreupaitner), Winkler, Judge, Gresler – Dordan (28., Wach) – Goden, Mannhardt, Feil, Neziri (72., Kuhn) – Zehetbauer (77., Beutel)

Tore: 0:1 Goden (8.), 0:2 Feil (17.), 0:3 Judge (29.), 1:3 Wallner (48.), 2:3 Kießling (62.), 2:4 Judge (82.), 2:5 Kreuzpaintner (90.+2).
Gelbe Karten: Barsalona, Wallner – Sponer, Winkler, Goden, Zehetbauer.
Zuschauer: 150 im Jahnstadion Rosenheim.
Schiedsrichter: Fabian Buechner (Arnstorf); Assistenten: Thomas Huber (Dornwang), Philipp Spateneder (Anzenkirchen).

Download
 

Spielbericht Spieltag 13

Weitere Meldungen
06.12.2022Hinweise und Ticketinfos zu den Testspielen vor Weihnachten.
 
05.12.2022Kurz gebrüllt.
 
05.12.2022Ois Guade! Fredi HeiSS feiert 82. Geburtstag.
 
03.12.2022U19 geht mit einem 3:0-Sieg über Reutlingen in die Winterpause.
 

HAUPTPARTNER

 

EXKLUSIVPARTNER

   
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: