SECHZIGMÜNCHEN.
 

U21 setzt Serie fort: 2:0-Sieg beim FC Ismaning.

Noah Feil (re.) brachte die kleinen Löwen mit seinem vierte3n Saisontreffer beim FC Ismaning in Führung. 

Die kleinen Löwen bleiben auch im dritten Rückrundenspiel in der Bayernliga Süd ohne Punktverlust. Beim 2:0-Erfolg beim FC Ismaning trafen Noah Feil (30.) und Kevin Goden (72.). Damit rückte das Schmöller-Team auf Rang acht in der Tabelle.

In der 7. Minute initiierten die kleinen Löwen einen Angriff über die linke Seite, aus spitzem Winkel kam Philip Kuhn zum Abschluss, traf aber nur das Außennetz. Vier Minuten später war es erneut Kuhn, der halblinks nach einem zu kurz abgewehrten Ball im Strafraum zum Abschluss kam, diesmal scheiterte er aber mit seinem Zwölf-Meter-Schuss an Torhüter Lorenz Becherer (14.). Die Löwen-Führung fiel in der 30. Minute. Ein Abschlag von Keeper Becherer wurde abgefangen, Kuhn setzte sich am linken Flügel durch, passte in den Rückraum auf Noah Feil, der seinen Gegenspieler ausspielte und aus zwölf Metern mit links zur Führung traf. Nur einmal hatte di9e 1860-Reserve Glück, als FCI-Torjäger Daniel Gaedke mit einem Schuss nur die Latte traf (40.).

In der 2. Halbzeit änderte sich wenig am Gesamtbild. Ismaning fand keine Lücke in der gut gestaffelten Defensive der Sechziger. Gleichzeitig waren die kleinen Löwen bei Kontern immer wieder gefährlich. So fiel in der 72. Minute auch das 2:0. Jeremie Zehetbauer hatte aus der eigenen Hälfte Kevin Goden auf die Reise geschickt, der lief alleine auf Becherer zu und ließ dem Ismaninger Keeper keine Chance. Bei diesem Spielstand blieb es bis zum Ende, womit die 1860-Reserve im dritten Rückrundenspiel den dritten Sieg einfuhr.

Überhaupt nichts auszusetzen hatte Trainer Frank Schmöller. Im Gegenteil: „Ich bin sehr zufrieden. Heute haben wir unser Spiel seriös über 90 Minuten durchgezogen, auch nach der 2:0-Führung die Spielkontrolle nicht verloren. Richtig große Chancen hatte Ismaning in der Schlussphase keine mehr.“ Seine Jungs hätten sich in jeden Ball geschmissen. „Unterm Strich ist der Sieg verdient.“

Der 56-Jährige ist selbst erstaunt, „wie die Mannschaft nach dem mauen Oktober das perfekt umsetzt, was wir uns vorgenommen haben. Das ist reif und abgezockt, da gibt es nichts auszusetzen.“ Die Jungs hätten einen gewaltigen Schritt nach vorne getan. „Ich hoffe, dass uns das auch am letzten Spieltag 2022 gelingt.“ Dann kommt am Samstag, 26. November um 16 Uhr der Tabellendritte FC Ingolstadt II an das Trainingsgelände in der Grünwalder Straße 114.

STENOGRAMM, 20. Spieltag, 19.11.2022, 14 Uhr

FC Ismaning – TSV 1860 München II 0:2 (0:1)

1860: Schmid (Tor) – Sponer (90.+2, Leibelt), Winkler, Judge, Gresler – Bell (90.+3, Neziri), Mannhardt, Feil, Kuhn (88., Beutel) – Goden (90.+3, Zivanovic), Zehetbauer (82., Brönauer).

Tore: 0:1 Feil (30.), 0:2 Goden (72.)
Gelbe Karten: Roth – Kuhn, Sponer, Goden, Leibelt.
Zuschauer: 222 im Prof. Erich Greipl Stadion Ismaning.
Schiedsrichter: Stefan Dorfner (Straubing); Assistenten: Johannes Roth (Rain), Tim Grunert (Grafentraubach).

Download
 

Spielbericht Spieltag 20

Weitere Meldungen
06.12.2022Hinweise und Ticketinfos zu den Testspielen vor Weihnachten.
 
05.12.2022Kurz gebrüllt.
 
05.12.2022Ois Guade! Fredi HeiSS feiert 82. Geburtstag.
 
03.12.2022U19 geht mit einem 3:0-Sieg über Reutlingen in die Winterpause.
 

HAUPTPARTNER

 

EXKLUSIVPARTNER

   
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: