SECHZIGMÜNCHEN.
 

Stellungnahme des Aufsichtsratsvorsitzenden.

TSV München von 1860 hat einen neuen Trainer. Stellungnahme des Aufsichtsratsvorsitzenden.

Nach wochenlanger Suche ist es der Geschäftsführung gelungen, mit Maurizio Jacobacci einen Nachfolger für den von der Geschäftsführung Ende Januar freigestellten Michael Köllner zu verpflichten. Auch der Aufsichtsratsvorsitzende begrüßt Maurizio Jacobacci als neuen Löwen-Trainer und wünscht ihm und der Mannschaft den größtmöglichen sportlichen Erfolg.

Als Aufsichtsratsvorsitzender möchte ich klarstellen, dass der Aufsichtsrat im Rahmen seiner Aufgaben seinen Beitrag geleistet hat, um möglichst schnell wieder eine Besetzung der vakanten Trainerstelle zu ermöglichen. Der Aufsichtsrat ist allerdings weder für die Freistellung noch die Einstellung von Trainern zuständig. Diese Entscheidung obliegt allein der Geschäftsführung. Der Aufsichtsrat war deshalb auch nicht in diese operativen Entscheidungen eingebunden. Aufgabe des Aufsichtsrats ist es, die Geschäftsführung zu überwachen und zu kontrollieren und im Rahmen der Budgetplanung das Vermögen der Gesellschaft treuhänderisch zu verwahren.

Anders als öffentlich kolportiert, wurde dem Aufsichtsrat auch nicht eine Strategie für die Neubesetzung der Trainerposition unmittelbar nach der Entbindung von Michael Köllner vorgestellt. Dafür wäre der Aufsichtsrat auch gar nicht zuständig. Der Aufsichtsrat ist lediglich für die Freigabe einer eventuell notwendigen Budgeterhöhung zuständig. Die Geschäftsführung hat beim Aufsichtsrat nach mehreren Wochen einen Antrag auf Budgeterhöhung für die Einstellung eines neuen Trainers gestellt. Es verging dann weitere Zeit, bis dem Aufsichtsrat ein Antrag auf Budgeterhöhung für die Einstellung eines Trainers vorlag, der auch tatsächlich sofort verfügbar war. Der Aufsichtsrat hat sich mit diesen Anträgen stets gewissenhaft aber zügig beschäftigt und die Geschäftsführung informiert. Letztlich konnte ein Budget freigegeben werden, das die Geschäftsführung dann nach Evaluierung mehrerer Kandidaten zur Einstellung von Maurizio Jacobacci genutzt hat. Dies war die alleinige Entscheidung der Geschäftsführung.

Ich möchte mich in diesem Zusammenhang ganz herzlich bei HAM International, den Sponsoren und den Fans für ihre ständige Unterstützung und unverbrüchliche Treue zu 1860 bedanken. Ich hoffe, dass wir diese schwierige Zeit nun hinter uns lassen und uns auf den sportlichen Erfolg der Mannschaft konzentrieren können.

Saki Stimonaris, Aufsichtsratsvorsitzender

Weitere Meldungen
02.10.2023Heimspiel gegen Dresden ausverkauft - Tickets für Freiburg ab Mittwoch.
 
02.10.2023U21 will beim TSV Rain endlich den Auswärts-Bock umstoSSen.
 
02.10.2023Kurz gebrüllt.
 
01.10.2023U19 bleibt in bayerischen Duellen unbesiegt: 4:1-Erfolg gegen den FC Augsburg.
 

HAUPTPARTNER

 

EXKLUSIVPARTNER

      

PREMIUMPARTNER

         
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: