SECHZIGMÜNCHEN.
 

U19 startet mit 0:2-Niederlage beim KSC in die Bundesliga-Saison.

Lukas Reich und die Junglöwen gingen beim Karlsruher SC leer aus. 

Die Löwen-U19 ist in die Saison 2023/24 in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest mit einer 0:2-Niederlage beim Karlsruher SC gestartet. Die beiden Gegentore fielen durch Firat Alpsoy per Elfmeter direkt vor der Pause (43.) und durch Fanol Lutolli direkt nach Wiederanpfiff (48.).

Die Junglöwen kamen gut in die Partie, dominierten die 1. Halbzeit. „Es war ein gutes Spiel von uns, wir waren klar am Drücker, hatten viele gute Chancen, die wir aber nicht machen“, so die Analyse von U19-Coach Jonas Schittenhelm. „Wir bekommen dann mit der ersten Aktion des KSC einen Elfer gegen uns.“ Einen Konter hatten die Junglöwen noch unterbunden, über den Flügel drang der Außenstürmer dann in den Strafraum ein, wurde dabei am Fuß erwischt. „Das war etwas zu ungestüm verteidigt, zumal der Innenverteidiger dahinter absicherte“, rügte Schittenhelm seinen Außenverteidiger (42.). Firat Alpsoy lief an, Miran Qela im 1860-Tor hatte zwar die Ecke geahnt, war auch noch am Ball dran, doch letztendlich hatte er gegen den platzierten Schuss keine Chance (43.). Das war ein Schock für die Sechzger so kurz vor der Pause.

Auch nach Wiederanpfiff hatten sich die Junglöwen vom überraschenden Rückstand nicht erholt. „Wir waren die ersten 15 Minuten nach der Pause nicht gut im Spiel“, musste Schittenhelm eingestehen. „Wir haben den Gegner nur begleitet, sind nicht gut angelaufen und waren viel zu passiv.“ Die Quittung dafür ließ nicht lange auf sich warten. In der 48. Minute wurde im Spielaufbau der Ball verloren, die Mitte anschließend nicht schnell genug geschlossen. Fanol Lutolli lief nach einem Pass durch die Schnittstelle alleine auf Qela zu, überwand den Keeper zum 2:0. „Es war leicht Abseits“, sagte Schittenhelm nach Studium der Videoaufzeichnung, „leider sieht das der Schiedsrichter aber nicht!“ Die beste Phase der Badener endete um die 60. Minute. Durch Wechsel hatte der 37-Jährige Junglöwen-Coach neuen Schwung in das Spiel seines Teams gebracht. „Danach sind wir wieder druckvoller angelaufen, waren besser im Spiel, aber leider haben wir auch in dieser Phase nicht unsere Chancen genutzt“, erklärte er das Manko an diesem Tag. „Wenn du kein Tor schießt, kannst du eben nicht gewinnen!“

Trotzdem war Schittenhelm nicht unzufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft „Mir hat gut gefallen, dass die Jungs bis zum Ende Gas gegeben haben. Wir müssen uns heute an die eigene Nase fassen, dass wir unsere zahlreichen Chancen nicht genutzt haben.“ Einsatzwillen und Spielfreude hätten gestimmt. „Karlsruhe hat eben auch seine Qualitäten. Sie waren fünf Minuten vor der Pause und eine Viertelstunde nach Wiederanpfiff da. Das hat zum Sieg gereicht. Vielleicht wäre es nochmals eng geworden, wenn wir den Anschlusstreffer erzielt hätten.“

STENOGRAMM, 1. Spieltag, 13.08.2023, 11 Uhr

Karlsruher SC – TSV 1860 München 2:0 (1:0)

1860: Quela (Tor) – Reich (85., Lippmann), Dumitru, Dulic, Leone (83., Güzelarslan) – Garza, Kiefersauer, Gevorgyan (83., Althaus) – Roithmayr (68., Dursun), N. Klose (68., Fuchs), Ott.

Tore: 1:0 Alpsoy (43., Foulelfmeter), 2:0 Lutolli (48.).
Gelbe Karten: Wagensommer –.
Zuschauer: 200 im GRENKE-Jugendstadion Karlsruhe.
Schiedsrichter: Lukas Jungfleisch (Fischbach); Assistenten: Tobias Rollnik (Gerlingen), Joscha Link (Lehrensteinsfeld).

Download
 

Spielbericht Spieltag 01

Weitere Meldungen
26.05.2024ERFAHRUNG FÜR DIE OFFENSIVE. MAXIMILIAN WOLFRAM KOMMT NACH MÜNCHEN-GIESING.
 
24.05.2024Familientradition wird fortgeführt. Patrick Hobsch trägt bei den Löwen die 34.
 
24.05.2024Daten & Fakten rund um die Löwen-Saison 2023/2024.
 
24.05.2024Kurz gebrüllt - Termine, Trainingszeiten und Informationen.
 

HAUPTPARTNER

 

EXKLUSIVPARTNER

      

PREMIUMPARTNER

         
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: