SECHZIGMÜNCHEN.
 

U21 besiegt Sonthofen 4:1 & beendet Vorrunde auf dem 4. Platz.

Milos Cocic erzielte beim letzten Vorrundenspiel zwei Treffer für die U21 der Löwen. 

Die Löwen-U21 fertigte mit 4:1 den 1. FC Sonthofen ab und ist damit seit sechs Spielen ungeschlagen, feierte dabei fünf Siege und beendete die Vorrunde in der Bayernliga Süd mit 31 Punkten auf Platz vier. Die Treffer für das Team von Trainer Frank Schmöller erzielten jeweils Milos Cocic und Tim Kloss per Doppelpack.

Von Anpfiff weg dominierten die kleinen Löwen die Partie und gingen nach etwas mehr als einer Viertelstunde in Führung. Nach einer abgewehrten Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld passte Devin Sür im Zentrum auf Tim Kloss, der halblinks aus 15 Metern abzog und die Kugel per Drehschuss zum 1:0 im langen Eck versenkte. Kurz vor der Pause erhöhte Milos Cocic auf 2:0. Eine Rechtsflanke von Sür erwischte er am zweiten Pfosten, konnte ungestört zum Kopfball hochsteigen. Torwart Marco Zettler war zwar noch dran, konnte den Einschlag aber nicht verhindern (43.).

Direkt nach Wiederanpfiff erhöhte Cocic auf 3:0. Einen Vertikalpass von Leon Tutic im Zentrum leitete Samir Neziri direkt auf Cocic weiter, der aus 17 Metern abschloss und genau ins rechte untere Eck traf (46.). In der Folge ließen die Sechzger einige gute Möglichkeiten aus. Das rächte sich nach einer Stunde. Nach einer Linksflanke gewann der großgewachsene Andreas Hindelang am zweiten Pfosten das Kopfballduell gegen Stümer Philip Kuhn, köpfte aus kurzer Distanz zum 1:3 ein (61.). Den Schlusspunkt setzte Kloss mit seinem zweiten Treffer. Ein Freistoß fünf Meter vorm linken Strafraumeck flankte Cocic an den zweiten Pfosten, wo der eingelaufene Kloss aus vier Metern die Kugel zum 4:1-Endstand ins Tor wuchtete (66.).

U21-Coach war rundum zufrieden. „Das passt auch in der Höhe. Wir haben heute hinten wenig zugelassen und vorne schöne Tore erzielt. Das war genau das, was wir wollten“, freute sich der 57-Jährige. Milos Cocic sei immer wieder in die Tiefe, in die Schnittstelle gegangen. „Er hat sich dann auch mit zwei Toren belohnt, ebenso wie Tim Kloss. Beide haben ein sehr gutes Spiel gemacht“, lobte er die Abstellungen vom Profikader.

Für Schmöller sei es bisher eine tolle Halbserie mit 31 Punkten und Platz vier. „Heute mit dem Sieg haben wir die Vorrunde vergoldet. Deswegen sind wir rundum zufrieden. Wir sind gut drin, wollen jetzt da weitermachen. Insgesamt war es ein erfolgreicher Tag für Sechzig“, fügte er mit einem Blick auf die Profis und die anderen Leistungsteams im NLZ an.

STENOGRAMM, 17. Spieltag, 21.10.2023, 14 Uhr

TSV 1860 München – 1. FC Sonthofen 4:1 (2:0)

1860: Rothdauscher (Tor) – Agbowo, Judge, Kloss, Rem (85., Seidl) – Cocic, Dordan, Tutic (77., Milican) – Sür (85., Marosevic), Neziri (62., Ouro-Tagba), Kuhn (71., Beutel).

Tore: 1:0 Kloss (17.), 2:0 Cocic (43.), 3:0 Cocic (46.), 3:1 Hindelang (61.), 4:1 Kloss (66.).
Gelbe Karten: – Holzapfel, Schmölz.
Zuschauer: 90 Kies-Arena Gilching.
Schiedsrichter: Tim Grunert (Mallersdorf-Pfaffenberg); Assistenten: Kevin Molnar (Pfaffenberg), Korbinian Eßberger (Wallkofen).

Download
 

Spielbericht Spieltag 17

Weitere Meldungen
26.05.2024ERFAHRUNG FÜR DIE OFFENSIVE. MAXIMILIAN WOLFRAM KOMMT NACH MÜNCHEN-GIESING.
 
24.05.2024Familientradition wird fortgeführt. Patrick Hobsch trägt bei den Löwen die 34.
 
24.05.2024Daten & Fakten rund um die Löwen-Saison 2023/2024.
 
24.05.2024Kurz gebrüllt - Termine, Trainingszeiten und Informationen.
 

HAUPTPARTNER

 

EXKLUSIVPARTNER

      

PREMIUMPARTNER

         
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: