SECHZIGMÜNCHEN.
 

U21 zeigt Reaktion & gewinnt 3:0 in Ismaning.

Kapitän Mason Judge erzielte per Kopf das 2:0 beim FC Ismaning. 

Die Löwen-U21 ist in der Bayernliga Süd zurück in der Spur. Nach dem Ausrutscher in Garching gewann das Team von Trainer Frank Schmöller beim FC Ismaning mit 3:0. Die Tore erzielten Damjan Dordan per Foulelfmeter (25.), Mason Judge (78.) und der eingewechselte Tobias Seidl (90.+1).

Den ersten Schock mussten die kleinen Löwen nach 20 Minuten verkraften, als sich Stürmer Philip Kuhn am Knie verletzte. Für ihn ging es nicht mehr weiter. Seine Position übernahm Mansour Ouro-Tagba, der kurz nach seiner Einwechslung im Strafraum gefoult wurde. Schiedsrichter Kevin Rösch zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Damjan Dordan lief an, verwandelte souverän gegen Lorenz Becherer zum 1:0 (23.). Mit diesem Ergebnis ging’s auch in die Pause.

In der 2. Halbzeit erspielten sich die kleinen Löwen viele Chancen, versäumten es aber, den Deckel frühzeitig draufzusetzen. So dauerte es bis zur 78. Minute. Eine Freistoßflanke von Leon Tutic köpfte Kapitän Mason Judge am zweiten Pfosten relativ unbehelligt zum 2:0 ein. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Tobias Seidl in der Nachspielzeit. Einen Schuss von Ouro-Tagba wehrte Keeper Becherer nach vorne ab, Seidl schaltete am schnellsten, schob zum 3:0-Endstand ein (90.+1).

„Das deutliche 3:0 hört sich souveräner an, als es vom Verlauf her war“, so das Fazit von Trainer Frank Schmöller. „In der 2. Halbzeit hatten wir genügend Konterchancen, die wir besser nutzen müssen, um das Spiel vorzeitig zu entscheiden. In der einen oder anderen Situation haben wir uns das Leben selbst schwer gemacht“, kritisierte der 57-Jährige, dem die Verletzung von Philip Kuhn an die Nieren ging. „Das ist bitter für den Jungen, weil er so gut drauf war“, rechnet er mit einer schwereren Verletzung seines Angreifers.

Ansonsten imponierte ihm das Auftreten seiner Mannschaft. „Wir haben nach der Niederlage in Garching die nötige Reaktion gezeigt. Sicher können wir unser Spiel noch verbessern, aber wenn du trotzdem 3:0 gewinnst, dann ist das eine komfortable Situation.“ Zur Belohnung gab der Löwen-Coach seiner Mannschaft zwei Tage frei.

STENOGRAMM, 19. Spieltag, 04.11.2023, 14 Uhr

FC Ismaning – TSV 1860 München 0:3 (0:1)

1860: Rothdauscher (Tor) – Milican (90.+2, Thies), Seils, Judge, Rem – Bangerter (78., Beutel), Dordan, Tutic – Sür (87., Seidl), Neziri (90.+2, Marosevic), Kuhn (23., Ouro-Tagba).

Tore: 0:1 Dordan (25., Foulelfmeter), 0:2 Judge (78.), 0:3 Seidl (90.+1).
Gelbe Karten: Schaefer – Dordan, Tutic.
Zuschauer: 180 Prof. Erich Greipl Stadion.
Schiedsrichter: Kevin Rösch (Nürnberg); Assistenten: Kenny Abieba (Nürnberg), Fabian Jürschik (Obermichelbach).

Download
 

Spielbericht Spieltag 19

Weitere Meldungen
13.06.2024Sommer-Vorbereitung: Trainingslager, Fanreise und einige Termine fixiert.
 
13.06.2024Sämtliche Dauerkarten für 2024/25 sind vergriffen.
 
13.06.2024Kurz gebrüllt - Termine, Trainingszeiten und Informationen.
 
11.06.2024LÖWEN LEGENDEN VS. EINTRACHT BAMBERG ALL STARS PRÄSENTIERT VON DIE BAYERISCHE.
 

HAUPTPARTNER

 

EXKLUSIVPARTNER

      

PREMIUMPARTNER

         
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: