SECHZIGMÜNCHEN.
 

Tiefblaue Verbindung: Tattoo Tempel München geht bereits ins vierte Jahr als LöwenPartner.

Die beiden Gründer von Tempel München, Stephan Tempel (li.) und Thomas Fechner (re.), mit 1860-Geschäftsführer Marc-Nicolai Pfeifer (Mitte). 

Bereits ins vierte Jahr als LöwenPartner geht „Tempel München – Piercing & Tattoo“. Für die beiden Studio-Gründer Thomas Fechner und Stephan Tempel war es keine Frage, die Partnerschaft zu verlängern.

„Von Anfang an war die Partnerschaft auf Dauer und langfristig ausgelegt. Die Löwen begleiten uns schon unser ganzes Leben, nun wollen wir die Löwen weiter begleiten. Wir wären kein guter Partner, wenn wir in stürmischen Zeiten von Bord gehen würden“, so Stephan Tempel.

Sein Bruder Thomas ergänzt: „Natürlich möchten wir durch die Partnerschaft auch bekannter werden und das hat die letzten Jahre auch hervorragend geklappt. Außerdem liegt uns diese Verbindung als tiefblau von Geburt auch einfach am Herzen. Wir wünschen uns einen erfolgreichen TSV 1860 München – und dazu möchten wir gerne unseren Teil beitragen.“

Für 1860-Geschäftsführer Marc-Nicolai Pfeifer war das Engagement des Tattoo Tempels von Anfang an ein toller Ausdruck der Vielfalt bei den Löwen. „Wir sind ein einzigartiger Klub, der unterschiedlichste Gruppen, Unternehmen und Kulturen zusammenbringt. Jede Meinung zu würdigen und anzuerkennen und das zu moderieren, ist eine der größten Herausforderungen bei allen Traditionsvereinen, so auch bei Sechzig. Letztlich eint uns alle die Liebe zum TSV 1860 München. Viele geben dem Ausdruck, indem sie sich ein Löwen-Tattoo stechen lassen. Dass sie das im Studio der beiden Brüder Stephan und Thomas machen lassen können, ist natürlich perfekt.“ Der Tempel München sei zudem in der Fanszene eine Institution und bestens vernetzt. „Außerdem ist es immer besonders gewinnbringend, wenn sich privates und geschäftliches so perfekt verbinden lassen, damit alle Seiten davon profitieren.“

ÜBER TEMPEL MÜNCHEN – PIERCING & TATTOO
Der Tempel München geht inzwischen ins 17. Jahr – eine kleine weiß-blaue Erfolgsgeschichte: Eröffnet 2007 von den beiden Brüdern, wurde der Tempel schnell überregional bekannt. Die ersten Mitarbeiter wurden eingestellt, es wurde umgezogen, ausgebaut und expandiert. Seit 2022 gibt es nun auch einen Tempel München am Strand von Gran Canaria, seit 2023 ein weiteres Studio in der großen Shopping Mall „Pasing Arcaden“. Rund 40 Mitarbeiter – Angestellte und Freelancer – sind inzwischen für „Tempel München Piercing & Tattoo“ tätig. Einige davon haben viele Auszeichnungen auf den bedeutendsten und größten Tattoomessen rund um den Erdball erhalten. Besonders stolz sind die Brüder darauf, dass außer ihnen bereits ein halbes Dutzend Tätowierer mehr als zehn Jahre beim Tempel dabei sind. Das spricht für das Familiäre und die Stammkunden fühlen sich auch dadurch ein Stück weit wie zuhause.

Weitere Informationen: www.tempel-muenchen.de

Weitere Meldungen
24.07.2024Faktencheck 1. FC Kaiserslautern.
 
24.07.2024Erste Testspielniederlage der Löwen beim 0:2 gegen den KSC.
 
23.07.2024Ticketinfos für den Toto-Pokal beim SSV Kasendorf.
 
23.07.2024Kurz gebrüllt - Termine, Trainingszeiten und Informationen.
 

HAUPTPARTNER

 

EXKLUSIVPARTNER

     

PREMIUMPARTNER

      
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: