SECHZIGMÜNCHEN.
 

Jacobacci legt sich fest: Richter bleibt in Dortmund im Tor!

Spricht von wichtigen drei Punkten in Dortmund, die für die Löwen zu vergeben sind: 1860-Trainer Maurizio Jacobacci. 

Die Löwen sind am Sonntag, 3. Dezember 2023, bei Borussia Dortmund II zu Gast. Anpfiff im traditionsreichen Stadion Rote Erde ist um 19.30 Uhr. Die Partie ist live bei MagentaSport zu sehen.

PK IM LÖWEN-TV >>

Löwen-Trainer Maurizio Jacobacci ergriff zu Beginn der Löwenrunde das Wort in eigener Sache. „Ich möchte persönlich der Familie Diawusie meine Anteilnahme aussprechen. Im Leben gibt es andere Sachen, die sehr schlimm sind. Eine davon ist, einen Jungen in diesem Alter zu verlieren“, so der zweifache Familienvater über den plötzlichen Tod des Regensburger Stürmers Agyemang Diawusie im Alter von 25 Jahren. Die 3. Liga wird an diesem Wochenende in Trauerflor spielen und eine Schweigeminute vor den Spielen für den gebürtigen Berliner abhalten.

Danach ging der Blick auf das Auswärtsspiel in Dortmund. „Ich will von der Mannschaft sehen, dass sie gewinnt, dass sie das Herz auf dem Platz lässt und alles dafür tut, die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen“, lautet die Forderung des gebürtigen Schweizers mit italienischem Pass. „Die sind sehr wichtig für uns!“

Der 60-Jährige war weitgehend – mit Ausnahme des Pokalspiels in Pipinsried – mit den Leistungen seines Teams zufrieden. „Leider haben die Ergebnisse nicht gestimmt. Die Mannschaft hat in der Meisterschaft keine schlechten Spiele geliefert, hätte mehr verdient gehabt“, sieht er Aufwand und Ertrag nicht in einem vernünftigen Verhältnis. „Am Schluss zählen halt nur Ergebnisse.“ Damit die künftig stimmen, „arbeiten wir tagtäglich daran“.

Nicht gefallen hat dem Löwen-Coach, dass Marco Hiller in einem Interview erklärt hatte, dass er sich Gedanken darüber mache, ob er über die Saison hinaus beim TSV 1860 München bleiben werde. „Wir haben zwei gute Torhüter“, erklärt Jacobacci zu diesem Thema, „Ich wünsche mir, dass Marco sich professionell verhält und glaube, dass er das auch machen wird, weil Sechzig ihm am Herzen liegt.“ Gleichzeitig macht der Trainer auch klar: „Ich werde nicht jedes Spiel switchen. Richter spielt!°, legte er sich fest.

An der Personalsituation hat sich wenig geändert. Joël Zwart wird weiter fehlen, dazu Michael Glück, der im Heimspiel gegen Unterhaching Gelb-Rot gesehen hatte. „Sonst sind alle Mann an Bord. Es ist sehr erfreulich, dass wir fast am Ende der Hinrunde noch aus dem Vollen schöpfen können. Da haben wir im Trainingsbetrieb Vieles richtig gemacht.“

Die Frage, ob er mit Zwarts in diesem Jahr noch rechne, konnte Jacobacci nicht beantworten. „Schade, dass er fehlt, er könnte uns helfen. Aber ich konzentriere mich auf die Spieler, die einsatzfähig sind. Wie lange es bei ihm dauern wird, kann ich nicht sagen.“

Ansonsten dient das letzte Auswärtsspiel in Saarbrücken als Blaupause für die Partie bei der BVB-Reserve. „Wir haben dort Vieles richtig gemacht, alle haben sich reingehauen. Deshalb wollen wir das Spiel in Dortmund genauso angehen.“

MÖGLICHE AUFSTELLUNGEN

BVB II: 33 Estevao (Tor) – 19 Tattermusch, 18 Papadopoulos, 23 Pfanne, 3 Guille Bueno – 14 Eberwein, 32 Kamara, 30 Pohlmann – 20 Hettwer, 7 Bamba – 27 Elongo-Yombo.
Ersatz: 1 Kirsch, 31 Ostrzinski (beide Tor) – 5 Suver, 6 Azhil, 8 Roggow, 17 Göbel, 28 Husseck, 29 Nischalke, 37 Semic, 40 Rijkhoff.
Nicht dabei: 4 Irorere (Fußverletzung), 9 Otuali (Knieverletzung), 10 Michel (5. Gelbe Karte), 11 Butler (Bänderverletzung), 13 Pudel (Knieverletzung), 16 Lütke-Frie (Mittelfußbruch), 21 Blank (Gelb-Rot-Sperre), 22 Besong (Knieverletzung), 35 Lotka (Rotsperre), 39 Aning (Schulterverletzung).

1860: 15 Richter (Tor) – 3 Lang, 4 Verlaat, 21 Kwadwo, 11 Greilinger – 6 Rieder, 8 Starke – 17 Schröter, 5 Zejnullahu, 7 Guttau – 19 Lakenmacher.
Ersatz: 1 Hiller, 12 Schmid (beide Tor) – 2 Kurt, 10 Vrenezi, 13 Bonga, 18 Kloss, 22 Sulejmani, 23 Sür, 27 Ouro-Tagba, 29 Ludewig, 30 Cocic, 31 Tarnat, 36 Steinhart, 37 Frey.
Nicht dabei: 9 Zwarts (Bauchmuskelverletzung), 35 Glück (Gelb-Rot-Sperre).

Schiedsrichter: Daniel Bartnitzki (Erfurt); Assistenten: Tim Kohnert (Ballenstedt), Chris Rauschenberg (Hörselberg-Hainich); Vierter Offizieller: Daniel Fleddermann (Nordhorn).

Weitere Meldungen
01.03.2024WEISS & BLAU Folge 15 mit Claudia Pichler und Serhat-Semih Güler.
 
01.03.2024Giannikis fordert gegen Ulm „ein heiSSes Herz und kühlen Kopf“.
 
01.03.2024Interview mit U19-Trainer Jonas Schittenhelm vor dem Derby.
 
01.03.2024Informationen zum Heimspiel gegen den SSV Ulm.
 

HAUPTPARTNER

 

EXKLUSIVPARTNER

      

PREMIUMPARTNER

         
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: