SECHZIGMÜNCHEN.
 

whistle.law bietet Cloud-Lösung zur Umsetzung des Hinweisgeberschutzgesetzes.

Frédéric Bierbrauer (re.), Chief Sales Officer und Mitbegründer von whistle.law, mit Wilson Pearce (li.), Associate Director bei 1860-Vermarkter Infront. 

Der TSV 1860 München hat mit whistle.law einen verlässlichen Partner gefunden, der ihn mit seinen Cloud-Dienstleistungen unterstützt, die gesetzlichen Vorgaben des Hinweisgeberschutzgesetzes zu erfüllen.

Die digitale Plattform whistle.law ist eine Meldestelle, über die Missstände im Unternehmen gemeldet und behoben werden können. Über sogenannte Hinweise kann die Problemlösung vertraulich und anonym stattfinden. Durch solch eine Meldestelle wird der Schutz des Hinweisgebers gewährleistet.

„Viele Unternehmen sehen sich ständig wachsenden bürokratischen Herausforderungen und Vorschriften gegenüber“, sagt Frédéric Bierbrauer, Chief Sales Officer und Mitbegründer von whistle.law. „Wir haben deshalb eine Cloud-Lösung entwickelt, die Compliance-Prozesse vereinfacht und digitalisiert und dabei alle gesetzlichen Vorgaben erfüllt.“

Besonders freut sich Frédéric Bierbrauer, dass sich der TSV 1860 München für die Cloud-Dienstleistungen von whistle.law und eine enge Zusammenarbeit entschieden hat. „Die Löwen sind Kult über die Grenzen Münchens hinaus. Als deutschlandweit agierendes Unternehmen mit Sitz in Sauerlach wollen wir uns aktiv auch im Umfeld der Sechzger zeigen.“

„Bisher gibt es bei uns im Hause nur positives Feedback“, sagt Bernd Großmann, Leiter Finanzen. „Auch wir mussten gemäß dem Hinweisgeberschutzgesetz staatliche Auflagen erfüllen. Das ist uns mit whistle.law ohne größeren Aufwand gelungen. Das Tool ist einfach zu implementieren und zu benutzen, erfüllt alle gesetzlichen Vorgaben. Ich denke, dass es auch bei anderen Partnern in unserem Netzwerk auf großes Interesse stoßen wird.“

ÜBER WHISTLE.LAW GMBH
Die whistle.law GmbH unterstützt Unternehmen bei der schlanken, schnellen und digitalen Umsetzung der ständig zunehmenden bürokratischer Regulatorik. So müssen Firmen ab 50 Mitarbeitern und Landkreise/Kommunen ab 10.000 Einwohnern Stellen einrichten, über die Missstände und Gesetzesverstöße gemeldet und behoben werden können. Das gilt zum Beispiel auch für Anwälte, Finanzdienstleister und Immobilienmakler. Das Unternehmen mit Sitz in Sauerlach bietet hierfür eine cloudbasierte Lösung, die ausschließlich in Deutschland entwickelt und gehostet wird. Wer die gesetzlichen Vorschriften nicht erfüllt oder Fehler in der Umsetzung begeht, riskiert hohe Bußgelder von bis zu 50.000 Euro. Das wird durch das Tool von whistle.law verhindert. Es ist zudem leicht zu integrieren, intuitiv bedienbar und so konzipiert, dass es die höchsten Datenschutz- und Vertraulichkeits­standards (DSGVO-konform & DIN 27001 zertifiziert) erfüllt. Darüber hinaus bietet whistle.law ein transparentes Preismodell ohne zusätzliche und versteckte Kosten.

Weitere Informationen: www.whistle.law

Weitere Meldungen
13.06.2024Sommer-Vorbereitung: Trainingslager, Fanreise und einige Termine fixiert.
 
13.06.2024Sämtliche Dauerkarten für 2024/25 sind vergriffen.
 
13.06.2024Kurz gebrüllt - Termine, Trainingszeiten und Informationen.
 
11.06.2024LÖWEN LEGENDEN VS. EINTRACHT BAMBERG ALL STARS PRÄSENTIERT VON DIE BAYERISCHE.
 

HAUPTPARTNER

 

EXKLUSIVPARTNER

      

PREMIUMPARTNER

         
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: