SECHZIGMÜNCHEN.
 

U21 zeigt Moral nach 0:2-Rückstand und bezwingt den VfR Garching mit 3:2.

Samir Neziri erzielte den wichtigen Ausgleich zum 2:2, ebnete damit den Weg zum späten Sieg der kleinen Löwen. 

Das letzte Spiel der Vorsaison war gleichzeitig die erste Partie für die Löwen-U21 in der Spielzeit 2023/24 der Bayernliga Süd. Nach einer rasanten Aufholjagd bezwangen die Sechzger den VfR Garching mit 3:2. Die Gäste hatten nach Treffern von Philip Gmell (13.) und Marc Sodji (43.) zur Pause bereits mit 2:0 geführt. Philip Kuhn erzielte den Anschlusstreffer (80.), Samir Nezir glich zwei Minuten später aus (82.). Den Schlusspunkt setzte Matija Radonovic in der 4. Minute der Nachspielzeit.

Die Löwen wurden eiskalt erwischt. Nach schnellem Umschaltspiel ließ Philip Gmell im Strafraum auch den letzten Sechzger noch aussteigen, überwand anschließend aus 13 Metern auch noch Keeper Maximilian Rothdauscher zum 1:0 für die Gäste (13.). Erstmals gefährlich wurden die kleinen Löwen in der 18. Minute. Claudio Milican hatten einen Freistoß von der linken Strafraumseite in die Mitte gebracht, aber die Garchinger Hintermannschaft klärte den Ball zur Ecke. Ein 20-Meter-Freistoß von Leon Tutic ging deutlich über den Querbalken (22.). Nach einem schnell vorgetragenen Konter kam Tutic aus 20 Metern zum Abschluss, traf den Ball aber nicht voll und zielte links am Tor vorbei (28.). Zwei Minuten später verlängerte Samir Neziri eine Hereingabe von Carlos Milas-Baier am ersten Pfosten mit dem Kopf, zielte aber über die Querlatte (30.). In der 37. Minute kam Neziri frei vor Torhüter Dominik Bals zum Abschluss, scheiterte aber an dem Keeper, der sich ihm entgegenwarf. Auch der Nachschuss von Tobais Seidl wurde geblockt. Wenig später stand Bals erneut im Mittelpunkt, als er einen Schuss von Maximilian Karl um den Pfosten lenkte (38.). Im Anschluss an den anschließenden Eckball kam Karl am zweiten Pfosten zum Kopfball, brachte die Kugel aber nicht aufs Tor (38.). Zu harmlos war der Schuss von Moritz Rem nach Tutic-Zuspiel in der 40. Minute von der Strafraumkante, den Bals aus dem rechten unteren Eck fischte. Die Löwen-Reserve war aber nun wesentlich präsenter, setzte die Gäste unter Druck. Doch Garching blieb gefährlich. Nach einem Konter kam Marc Perkuhn halbrechts im Strafraum zum Abschluss, setzte die Kugel aber übers lange Eck (42.). Trotzdem waren die Gäste wesentlich effektiver als die kleinen Löwen. Dimitrios Vourtsis setzte sich auf der linken Seite durch, passte von der Grundlinie zurück in den Rückraum auf Marc Sodji, der die Kugel direkt nahm und zum 2:0 unter die Latte setzte (43.). Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabine.

Gleich zwei Wechsel nahm U21-Coach Frank Schmöller zur Pause vor, nahm beide Außenverteidiger vom Feld. Der eingewechselte Philip Kuhn hatte auch gleich eine Chance nach Seidl-Zuspiel, zögerte aber zu lange mit dem Abschluss (47.). Auf der anderen Seite scheiterte Sodji nach Hereingabe von Gmell mit seinem Schuss aus 13 Metern an Rothdauscher (50.). Der Löwen-Keeper musste sich auch in der 56. Minute strecken, als Michael Appiah einen 20-Meter-Freistoß halblinks hoch aufs linke Eck schnippte. Eine Drei-zu-Zwei-Überzahl der Gäste blieb in der 65. Minute ungenutzt. Letztlich setzte Vourtsis den Ball von der Strafraumkante deutlich über die Querlatte. Auf der Gegenseite scheiterte Kuhn halblinks aus zehn Metern mit seinem Schuss an Bals (67.). Eine Direktabnahme von Neziri brachte Bals in der 78. Minute erst im Nachfassen unter Kontrolle. Zwei Minuten später der verdiente Anschlusstreffer. Kuhn hatte Torhüter Bals bereits ausgespielt, seinen Schuss aufs Tor drückte Nezir endgültig zum 1:2 ins Tor. Doch der Ball hatte laut Schiedsrichter die Linie schon überschritten (80.). Zwei Minuten später sogar das 2:2. Neziri war halbrechts am Fünfmeterraum zum Abschluss gekommen, bugsierte aus spitzem Winkel den Ball ins lange Eck (82.). In der Nachspielzeit hatte der eingewechselte Triumf Gudaci nochmals die Gelegenheit zur Gästeführung, aber sein Kopfball ging knapp über den Querbalken (90.+1). Das bessere Ende hatten dann die Löwen. In der 4. Minute der Nachspielzeit setzte Tutic einen Freistoß aus 23 Metern an den rechten Innenpfosten, den Abpraller verwertete Matija Radonovic zum vielumjubelten Siegtreffer.

„Das war schon klasse, mit welcher Moral wir zurückgekommen sind“, befand U21-Coach Frank Schmöller, ließ sich aber deshalb nicht den Blick darauf vernebeln, dass es am Ende ein äußerst glücklicher Sieg war. „Wir wussten auch, dass wir defensiv Probleme haben, aber dass sie so frappierend sind, hätte ich jetzt nicht gedacht. Teilweise haben wir auf Bezirksliga-Niveau verteidigt. Das geht nicht!“, so der 56-Jährige. „Wenn Garching das konsequenter zu Ende spielt, dann steht es 3:0 und das Thema ist erledigt!“

Durch die Einwechslungen hatte Schmöller nochmals frischen Wind in die Partie gebracht. „Wie wir zurückgekommen sind, das war in Ordnung. Es ist auch immer gut, wenn du das erste Spiel in der Saison gewinnst. Das kann dir nochmals einen Push geben, gerade, wenn du so emotional ein Spiel gewinnst. Aber, wer mich kennt weiß, dass ich den Sieg realistisch einschätzen kann. Wir haben noch eine ganze Menge Arbeit vor uns., besonders, was das Defensivverhalten betrifft. Das wird eine massive Aufgabe!“

STENOGRAMM, 1. Spieltag, 23.07.2023, 14 Uhr

TSV 1860 München II – VfR Garching 3:2 (0:2)

1860: Rothdauscher (Tor) – Mila-Baier (46., Kuhn), Seils, Judge, Mehring (46., Beutel) – Karl, Milican (77., Thies), Seidl (65., Radonjic) – Tutic, Neziri, Rem (72., Zimmermann).

Tore: 0:1 Gmell (13.), 0:2 Sodji (43.), 1:2 Kuhn (80.), 2:2 Nezir (82.), 3:2 Radonovic (90.+4).
Gelbe Karten: Karl– Vochatzer, Boubacar.
Gelb-Rote Karte: Ljubicic (90.+4)
Zuschauer: 50 Kies-Arena in Gilching.
Schiedsrichter: Michael Krug (München); Assistenten: Richard Conrad (Aschheim), Julian Perl (Pullach).

Download
 

Spielbericht Spieltag 01

Weitere Meldungen
16.04.2024Tombola bringt 2.100 Euro für das NLZ BayWa Junglöwen.
 
16.04.2024Benefizspiel Löwen-Legenden vs. Bananenflanker präsentiert von der Bayerischen.
 
16.04.2024Kurz gebrüllt - Termine, Trainingszeiten und Informationen.
 
14.04.2024Chancen groSSzügig vergeben: Löwen spielen 1:1 bei Jahn Regensburg.
 

HAUPTPARTNER

 

EXKLUSIVPARTNER

      

PREMIUMPARTNER

         
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: