SECHZIGMÜNCHEN.
 

U19 beim Club – Coach Jonas Schittenhelm: „Da ist immer Feuer drin!“

Im Hinspiel trennten sich Kapitän Sean Dulic und die Löwen 1:1 von der Club-U19. 

Auch das zweite Punktspiel 2024 führt die Löwen-U19 in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest in die Fremde. Am Samstag, 10. Februar 2024, geht es zum 1. FC Nürnberg. Anpfiff auf Platz 5 im Sportpark Valznerweiher (Valznerweiherstr. 200, 90480 Nürnberg) ist um 13 Uhr.

Tabellarisch ist es ein Spiel auf Augenhöhe. Die Junglöwen liegen mit 21 Zählern nach 15 Spielen auf Platz acht, der Club-Nachwuchs mit 18 Punkten auf Rang zehn. Dabei zeigten die Mittelfranken nach eher durchwachsenem Saisonbeginn zuletzt aufsteigende Form, gewannen zum Jahresauftakt bei Eintracht Frankfurt mit 2:0. „Das ist qualitativ eine gute Mannschaft“, weiß auch U19-Coach Jonas Schittenhelm, „zuletzt haben sie ordentlich gegen gute Gegner gepunktet.“

Dabei zählt besonders die Offensive der Cluberer zu den besten der Liga. „Sie haben so viele Tore geschossen wie die Teams, die oben stehen“, erklärt Schittenhelm. Mit 33 Treffern haben nur Hoffenheim und Karlsruhe eine bessere Torausbeute. „Nürnberg hat sehr schnelle Spitzen und ein gutes Umschaltspiel. Sie spielen gradlinig und zielstrebig nach vorne.“ Das geht aber bisweilen auf Kosten der Defensive, die bereits 31 Gegentore hinnehmen musste. Im Vergleich dazu sind es bei den Junglöwen erst 19.

Doch dass es auch anders geht, bewies das Team von Trainer Vincent Novak zuletzt beim bis dahin Tabellenzweiten Eintracht Frankfurt. Die Franken ließen beim 2:0 keinen Gegentreffer zu und beeindruckten damit Schittenhelm. „Sie haben Frankfurt über 90 Minuten dominiert. Von daher wird es für uns eine Herausforderung. In Spielen gegen Nürnberg ist immer Feuer drin. Das wird mit Sicherheit ein sehr intensives Spiel.“

Der 38-Jährige muss am Valznerweiher auf die verletzten Samuel Althaus und Luan Klose verzichten. Ansonsten kann er aus dem Vollen schöpfen. „Wir freuen uns auf das Spiel und fahren hoch, um die drei Punkte mitzunehmen.“ Einfach, dass weiß Schittenhelm, wird es nicht. „Wir müssen alles reinhauen, damit uns das gelingt!“

Weitere Meldungen
01.03.2024WEISS & BLAU Folge 15 mit Claudia Pichler und Serhat-Semih Güler.
 
01.03.2024Giannikis fordert gegen Ulm „ein heiSSes Herz und kühlen Kopf“.
 
01.03.2024Interview mit U19-Trainer Jonas Schittenhelm vor dem Derby.
 
01.03.2024Informationen zum Heimspiel gegen den SSV Ulm.
 

HAUPTPARTNER

 

EXKLUSIVPARTNER

      

PREMIUMPARTNER

         
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: